Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Ehemaliges Abfertigungsgebäude der Bahn mitten im Lausitzer Seenland

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 500 EUR

Auktions-ID 314-0009

Startpreis 500 EUR *  von
Bietagent 0 EUR

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

18.09.2019
Die Stadt Hoyerswerda - Fachgruppe Stadtentwicklung / Fachdienst Bauaufsicht/Denkmalschutz teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 17.09.2019 mit, dass zulasten von dem Verkaufsgegenstand keine Baulasten i.S.d. § 83 Sächsische Bauordnung im Baulastenverzeichnis der Stadt Hoyerswerda eingetragen sind. Wegen der vorhandenen Bebauung bilden die beiden Flurstücke ein Grundstück, das nicht geteilt werden darf (§ 7 SächsBO).
Das Gebäude ist derzeit ungesichert und daher für Unbefugte frei zugängig, da das Grundstück nicht eingefriedet ist. Der Großteil der vorhandenen Tür- und Fensteröffnungen sowie der Kellerlichtschacht sind unverschlossen, außerdem bestehen Schadstellen am Dach einschließlich Schornstein. Die untere Bauaufsichtsbehörde hat den Eigentümer zur umfassenden Objektsicherung aufgefordert, die notwendigen Maßnahmen wurden nach Aktenlage bisher nicht fachgerecht realisiert. Es wird darauf hingewiesen, dass sich das Grundstück direkt an der Bahnstrecke Knappenrode-Horka und in Waldnähe befindet.

28.08.2019
Die Stadt Hoyerswerda teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 27.08.2019 unter anderem mit, dass das Grundstück im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Bahnanlage (Wartehalle)/ Grünfläche liegt. Das Objekt steht nicht unter Denkmalschutz. Nach derzeitigem Stand keine archäologischen Funde bekannt. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Objekt-Daten Zuschlag am 26.09.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 314-0009
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Sonstige
Adresse Am Bahnhof
02977 Hoyerswerda OT Knappenrode
Bundesland Sachsen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 1.581 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Hoyerswerda von Zeißig, Blatt 995, Flur 4, Flurstücke 27/15 und 57/15
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, laufende Nummer 1: Grunddienstbarkeit (Geh- und Fahrtrecht) für den jeweiligen Eigentümer des Flst. 27/11 in der Flur 4, Blatt 817.

Abt. II, laufende Nummer 2: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit zugunsten der DB Station & Service AG, Berlin, bestehend in dem Recht, dass der jeweilige Eigentümer des dienenden Grundstückes es zu unterlassen hat, das Grundstück als Spielhalle, Sex- oder Erotikshop, Peepshow, Bordell, Versammlungsstätte für radikale Gruppierungen, Drogenberatungsstelle oder Waffengeschäft zu nutzen oder Dritten zur Nutzung zu überlassen. (...), im gleichen Rang mit den Dienstbarkeiten unter Nr. 3, 4, 5, und 6.

Abt. II, laufende Nummer 3: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit zugunsten der DB Station & Service AG, Berlin, bestehend in dem Recht zu dulden, dass das Grundstück weiterhin zu Bahnzwecken und zur Erbringung von damit zusammenhängenden sowie fakulatven Leistungen betrieben wird (...) im gleichen Rang mit den Dienstbarkeiten unter Nr. 2, 4, 5 und 6.

Abt. II, laufende Nummer 4: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Geh- und Fahrtrecht) zugunsten der DB Station & Service AG (...) im gleichen Rang mit den Dienstbarkeiten unter Nr. 2, 3, 5 und 6.

Abt. II, laufende Nummer 5: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Anlagenvorhaltungs-, Versorgungsleitungs-, Unterhaltungs- und Wartungsrecht) zugunsten der DB Station & Service AG (...) im gleichen Rang mit den Dienstbarkeiten unter Nr. 2, 3, 4, und 6.

Abt. II, laufende Nummer 6: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit zugunsten der DB Netz AG, Frankfurt am Main, bestehend in dem Recht, Einwirkungen alle Art, die von den Bahnanlagen, dem Bahnbetrieb sowie den auf Bahngeländen befindlichen Telekommunikationsanlagen ausgehen zu dulden (...) im gleichen Rang mit den Dienstbarkeiten unter Nr. 2, 3, 4 und 5.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt eingetragenen Dienstbarkeiten unter den laufenden Nummern 1, 2, 3, 4, 5 und 6 der Abt. II des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Bisher keine Antwort erhalten.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Stadt Hoyerswerda liegt in der nördlichen Niederlausitz - im Nordosten von Sachsen - zwischen Dresden (ca. 55 km) und Cottbus (ca. 35 km). Durch die Stadt verläuft der Kreuzungspunkt der B 96 (Bautzen - Senftenberg) sowie der B 97 (Dresden - Cottbus). Die A 13 ist ca. 35 km entfernt.

Seit 1994 gehört Knappenrode, nördlich des Knappensees gelegen, zur Stadt Hoyerswerda. Der Ort liegt inmitten eines weitreichenden Waldgebietes im Lausitzer Braunkohlerevier. Westlich von Knappenrode verläuft die Bundesstraße 96 durch Maukendorf über Zeißig nach Hoyerswerda, dessen Stadtzentrum etwa 10 Kilometer nordwestlich von Knappenrode liegt.

Rund fünf Kilometer nördlich von Knappenrode liegt der Scheibesee. Von ihm schließen sich halbkreisartig bis zum Süden die zur Gemeinde Lohsa gehörenden Orte Riegel, Tiegling, Weißkollm, Lohsa, Mortka und Koblenz an. Zwischen Koblenz und Knappenrode liegt leicht östlich der Graureihersee und westlich der Knappensee. An dessen gegenüberliegendem Ufer befindet sich das Pfarrdorf Groß Särchen.

Nordöstlich von Knappenrode liegt der Kreuzungspunkt der Bahnstrecken Węgliniec-Falkenberg/Elster (Streckenabschnitt Hoyerswerda-Niesky) und Bautzen-Spremberg.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand liegt nördlich außerhalb des Ortes, innerhalb eines weitläufigen Waldgebietes, an der Straße ´Am Bahnhof´ sowie an der Bahntrasse. In unmittelbarer Umgebung befindet sich ein Bahnübergang und weitere bahntypische Bebauung.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Der Verkaufsgegenstand ist teilweise unterkellert.
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Keine Ausstattung vorhanden.
Sanitär
Keine Ausstattung vorhanden.
Elektro
Keine Ausstattung vorhanden.
Treppen
Türen
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen bzw. wurden die Versorgungsmedien getrennt.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.hoyerswerda.de
Behörde Stadt Hoyerswerda, Markt 1, 02977 Hoyerswerda
Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt. Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Dem Ersteher ist bekannt, dass das Objekt ursprünglich von der Deutschen Bahn AG stammt und damit zahlreiche bahnspezifische Verpflichtungen übernommen werden mussten. Diese bahnspezifischen Verpflichtungen bzw. Besonderheiten sowie im Zuge des Ersterwerbs im Grundbuch dinglich gesicherte Rechte sind in der Bezugsurkunde UR 466/2010 des Notars Werner Leipnitz, Frankfurt/Main, vom 06.12.2010, zusammengefasst, auf deren Inhalt wird im Kaufvertrag verwiesen. Diese Bezugsurkunde wird dem Ersteher in beglaubigter Abschrift übergeben.

Der Ersteher ist verpflichtet im Falle einer Übertragung des - ganzen oder teilweisen - Kaufobjekts auf einen Anderen diesem sämtliche in diesem Vertrag übernommenen Verpflichtungen und Verzichte - auch soweit sie nicht dinglich gesichert sind - aufzuerlegen mit der Maßgabe, dass auch alle weiteren Rechtsnachfolger entsprechend zu verpflichten sind. Dies gilt auch für die Freistellungsverpflichtung wegen etwaiger Verunreinigungen des Kaufobjekts und den Verzicht auf Ansprüche nach § 24 Abs. 2 BBodSchG und § 9 Abs. 2 Umweltschadensgesetz (USchadG).

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein leerstehendes, ehemaliges Abfertigungsgebäude der Bahn mit teilweiser Unterkellerung, bestehend aus 2 zusammenhängenden Flurstücken.

Der Verkaufsgegenstand liegt außerhalb der Ortschaft in einem größeren Waldgebiet an einer aktiven Bahnstrecke. Die aufstehende Bebauung wurde in Massivbauweise ausgeführt, befindet sich jedoch in einem schlechten baulichen Zustand. Unter anderem sind zum Teil starke Vandalismusschäden mit zerstörten Fenstern und Türen und großflächige Putzabplatzungen vorhanden. Das Gebäude steht offen und ist nur partiell mit Platten an Fenstern gesichert. Es ist keine technische Gebäudeausrüstung und keine Ver- und Entsorgungsleitungen mehr vorhanden. Ferner befindet sich auf dem Grundstück eine ehemalige Abwassergrube ohne derzeitige Funktion.

Das Grundstück ist weiterhin teilweise bewaldet und teilweise verwildert.

Dem Ersteher ist bekannt, dass das Objekt ehemals von der Deutschen Bahn AG stammt und damit zahlreiche bahnspezifische Verpflichtungen übernommen werden müssen. Das Objekt ist aktuell nicht von Bahnbetriebszwecken entwidmet. Das aktuelle Planungsrecht obliegt somit dem Eisenbahnbundesamt. Der Ersteher wird auf die Möglichkeit hingewiesen, die Freistellung von Eisenbahnzwecken auf eigene Kosten zu beantragen.

Der Verkaufsgegenstand wurde zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nur von außen besichtigt. Die Innenräume wurden nicht betreten.

Der Veräußerer weist ausdrücklich darauf hin, dass der Verkaufsgegenstand aufgrund der vorgenannten Eigenschaften nicht betreten werden darf.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 314-0009 - Ehemaliges Abfertigungsgebäude der Bahn mitten im Lausitzer Seenland

Verkaufsgegenstand
Verkaufsgegenstand und Umgebung
Innenansicht
Zugang zum Keller
Blick in die Straße
Angrenzende Bahntrasse
Lageskizze
Lageskizze farbig
  • Tags:
3.840
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...