Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Wahrscheinlich ältestes Gebäude der Stadt Schraplau - ehemals ´Schützenhof´ mit interessanter Geschichte

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 500 EUR

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 314-0013
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Marktstraße 28
06279 Schraplau
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 278 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Ca. 1665, lt. Angabe des Veräußerers.
Grundbuch
Amtsgericht Merseburg von Schraplau, Blatt 950, Flur 2, Flurstück 1030/0
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1: Ein Sanierungsverfahren wird durchgeführt.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Wohnfläche Ca. 500 m²
Wohnfläche Bemerkung , Wohn-/ Nutzfläche, lt. Angabe des Veräußerers. Die Flächenangabe wurde nicht durch ein Aufmaß geprüft.
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche Ca. 500 m²
Gesamtfläche Bemerkung , siehe Wohn-/ Nutzfläche.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Verbandsgemeinde Weida-Land teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 14.08.2019 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage Mängel: Das Objekt weist große Mängel auf und das Gebäude ist stark sanierungsbedürftig. Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanentwurfes mit der Ausweisung als Mischgebiet. Das Objekt liegt im Sanierungsgebiet und steht unter Denkmalschutz. Ensemble- und/ oder Milieuschutz besteht nicht. Hinweise für Altlasten und/ oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/ 2020 nicht an.

Der Landkreis Merseburg-Querfurt teilte im Schreiben vom 23.04.1996 dem Veräußerer mit, dass das Objekt vom Landesamt für Denkmalpflege des Landes Sachsen-Anhalt in das von ihm geführte Denkmalverzeichnis (Teil 1, Baudenkmale) eingetragen worden ist.
Objekt Nr. 6092
Objekt: Eingeschossiges Wohnhaus
Einzeldenkmal: ja
Einordnung: geschichtlich
Kurzbeschreibung: Eingeschossiges Wohnhaus mit Satteldach und Krüppelwalm, welches mit Falzziegeln eingedeckt ist. Die Dacheindeckung ist sehr schlecht. Nicht gut ist die unregelmäßige Anordnung der Dachfenster. Das Mauerwerk besteht aus Bruchsteinen und zum Teil aus Lehm. Die Fenster sind in einem schlechten Zustand. Das betrifft auch die Dachentwässerung und die Schornsteine. Der Außenputz ist sehr schlecht. Das Objekt ist durch aufsteigende Feuchtigkeit belastet.
Zustand: schadhaft.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Schraplau ist eine Stadt im Saalekreis in Sachsen-Anhalt, zwischen Halle (Saale) und Lutherstadt Eisleben im Tal der Weida. Die Stadt gehört der Verbandsgemeinde Weida-Land an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Nemsdorf-Göhrendorf hat.

Die Kleinstadt, die durch Förderung und Verarbeitung von Kalk geprägt ist, ist ein ländliches Siedlungszentrum inmitten eines Agrargebietes.

Lutherstadt Eisleben liegt ca. 16 km nordwestlich, die B 80 bei Aseleben mit Anbindung an den Süßen See befindet sich ca. 7 km nördlich, Halle/Saale ca. 36 km nordöstlich.
Mikrolage
Das Objekt befindet sich im Zentrum der Stadt.

Die Umgebung ist geprägt von überwiegend sanierten Wohngebäuden und dem Rathaus.
Sanierungsgebiet
Ja
Denkmalschutz
Ja
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Teilunterkellert.
Fassade
Naturstein, straßenseitig teilweise Fachwerk, teilweise verputzt, großflächige Mauerwerks- und Putzschäden vorhanden sowie Rissbildung erkennbar.
Fenster
Holzfenster, verschlissen, teils zerstört.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Krüppelwalmdach mit Ziegeleindeckung, teilweise undicht.

Dachrinnen defekt bzw. nicht vorhanden.

Schornstein gemauert, defekt.
Heizung
Keine funktionsfähigen Heizungsanlagen mehr vorhanden, ehemals Ofenheizung.
Sanitär
Keine nutzbaren Sanitäranlagen mehr vorhanden.
Elektro
Treppen
Holztreppen ins Obergeschoss.
Türen
Überwiegend Holztüren.
Erschließung
Alle Medien getrennt.
Sonstiges
Außen-/ Innenwände: Massiv.

Decken: Überwiegend Holzbalkendecken, schadhaft, teils Stuckdecken vorhanden.

Fußböden: Teils Holzdielenfußböden, teils massive Fußböden, insgesamt schadhaft.

Zur Geschichte des Hauses ein Auszug aus der Chronik von Felix Burkhardt zum Teil über den Verkaufsgegenstand: Quelle http://www.zur-erholung-schraplau.de/stadt-schraplau.html

(…) Das Denkmal, der Schützenhof, das älteste Haus in Schraplau, der letzte Rest des Schraplauer Schlosses, die Bewohner u.a. der legendäre Bürger Felix Burkhardt, eine der mächtigsten Familien Deutschlands - derer von Bülow, hier nächtigten der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I., Vater des alten Fritz und des Prinzen Ferdinand von Preussen- alle drei - Besitzer des Schützenhofs, letzterer der Erbauer des Schloss Bellevue, heute Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten. (…)
Anmerkung des Auktionshauses: Unter Fotos wurde eine alte Zeichnung (von G. Laschitza aus 1953) veröffentlicht.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.weida-land.de
Behörde Verbandsgemeinde Weida-Land, Hauptstraße 43, 06268 Nemsdorf-Görendorf, Tel.: 034 771/ 900 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Das Objekt befindet sich im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet. Der Kaufvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Genehmigung durch die Sanierungsverwaltungsstelle. Für den Fall, dass diese von der Verwaltungsbehörde verweigert wird, behält sich der Veräußerer vor, von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

Unabhängig vom Vorliegen der sanierungsrechtlichen Genehmigung ist der Kaufpreis termingerecht zu hinterlegen.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein denkmalgeschütztes, ehemaliges Wohngebäude in Zentrumslage von Schraplau.

Baujahr lt. Angabe des Veräußerers ca. 1665.

Das lt. Grundbuchangabe 278 m² große Grundstück ist fast vollständig bebaut.

Die ehemaligen Wohnungen in dem eingeschossigen, teilunterkellerten Gebäude sind nicht in sich abgeschlossen.

Das Gebäude weist aufgrund des langen Leerstandes und der unterlassenen Instandhaltung umfangreiche Bauschäden und Baumängel auf. Im Objekt ist in einem Teilbereich ein Brandschaden zu verzeichnen.

An der Fassade sind teilweise großflächige Mauerwerks-, Putz- und Nässeschäden, Verwitterungen und Abplatzungen vorhanden sowie Rissbildung erkennbar. Rückwärtig lösen sich die Natursteine im Sockelbereich bzw. ist ein Teil der Außenmauer im Sockelbereich bereits weggebrochen. Die Dacheindeckung und -entwässerung sind partiell undicht bzw. nicht funktionstüchtig. Im Gebäude sind Nässe-, Wand- und Deckenschäden, teils Durchbrüche und Schädlingsbefall erkennbar. Alte verschlissene, teils zerstörte Holzfenster. Die Fußböden sind insgesamt schadhaft. Keine nutzbaren Heizungs- und Sanitäranlagen mehr vorhanden.

Eine Untersuchung des Schädlingsbefalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu dem Befall vor.

Insgesamt befindet sich das Objekt in einem umfangreichen und allumfassenden sanierungs-, instandsetzungs- und modernisierungsbedürftiger Zustand.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Gebäude aufgrund der vorhandenen Schäden teilweise nicht gefahrlos betreten werden kann. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass das Objekt teilweise offensteht und nicht gesichert ist.

Das Objekt ist von allen Medien getrennt.

Im Objekt befinden sich teilweise noch alte, nicht mehr nutzbare und wertlose Ausstattungsgegenstände sowie Ablagerungen, die nicht mehr beräumt werden.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 314-0013 - Wahrscheinlich ältestes Gebäude der Stadt Schraplau - ehemals ´Schützenhof´ mit interessanter Geschichte

Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick Verkaufsobjekt Hofansicht und Nachbarbebauung
Blick Verkaufsobjekt Hofansicht
Blick Verkaufsobjekt Hofansicht und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Hauszugang
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht - Brandschaden
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
  • Tags:
2.220
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...