Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Leerstehendes Wohnhaus westlich der zentralen Ortslage

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 100 EUR

Auktions-ID 313-0005

Höchstgebot 100 EUR *  von D7ADC257
Bietagent 0 EUR

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

15.08.2019
Der Landkreis Börde - Fachbereich 1, Bauordnungsamt, Denkmalschutz - teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 12.08.2019 unter anderem mit, dass das auf dem Flurstück 1189 der Flur 8 der Gemarkung Wanzleben befindliche Wohnhaus als Kulturdenkmal (hier: als Baudenkmal i. S. v. § 2 Abs. Nr. 1 DenkmSchG LSA) im Denkmalverzeichnis des Landes Sachsen-Anhalt eingetragen ist. Die Kurzbeschreibung lautet: Erfassungsnummer 094 95469 000 000 000 000, Ausweisungsart: Baudenkmal, Denkmalbegründung: ursprünglich erhaltener zweigeschossiger Bau, Keller, massives Sockelgeschoß und Fachwerkobergeschoß mit stockwerkhohen Andreaskreuzen, im Erdgeschoß zwei originale Kreuzstockfenster mit Läden und sehr qualitätvolle zweiflügelige Eingangstür mit Oberlicht erhalten, 2. H. 19. Jh.

12.08.2019
Die Stadt Wanzleben-Börde teilt im Schreiben vom 08.08.2019 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Das Objekt befindet sich im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Wohnbaufläche. Das Objekt liegt im Sanierungsgebiet. Für das Objekt besteht kein Ensemble- und/ oder Milieuschutz. Hinweise für Altlasten und/ oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/ 2020 keine an. Es werden aber Ausgleichsbeträge (Sanierungsgebiet) in Höhe von 2 €/ m² fällig. Zum Zeitpunkt kann noch keine Aussage getroffen werden.

Objekt-Daten Zuschlag am 05.09.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 313-0005
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Schwanstraße 5
39164 Wanzleben-Börde OT Wanzleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 452 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr 2. Hälfte 19. Jhdt., lt. Eintragung im Denkmalverzeichnis.
Grundbuch
Amtsgericht Oschersleben von Wanzleben, Blatt 4208, Flur 8, Flurstück 1189
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1: Ein Sanierungsverfahren wird durchgeführt.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Liegt bisher nicht vor.

Gemäß Angabe des Veräußerers liegt das Objekt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Sanierungsgebiet und ist im Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche ausgewiesen. Des Weiteren ist das Objekt als Einzeldenkmal ausgewiesen.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Wanzleben-Börde ist eine Stadt im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt ist, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Wanzleben hat. Die Stadt entstand aus der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaft „Börde“ Wanzleben und gliedert sich in 11 Ortschaften mit diversen Ortsteilen.

Der Ortsteil Stadt Wanzleben liegt südwestlich der Landeshauptstadt Magdeburg (Sachsen-Anhalt) an der B 246a mit Anschluss an die B 81, B 246, B 180 und an die A 2 sowie an die A 14.

Der Stadt Wanzleben bildet mit seinen bisherigen Ortsteilen Blumenberg, Buch, Schleibnitz und Stadt Frankfurt eine gemeinsame Ortschaft. Der Ortsteil Schleibnitz grenzt direkt an den Südwesten des Magdeburger Stadtgebietes.
Mikrolage
Das Verkaufsgrundstück befindet sich westlich der zentralen Stadtlage auf der Südseite der Straße. Die Schwanstraße stellt sich als Anliegerstraße mit überwiegend 1- und 2-geschossiger Wohnbebauung dar.
Sanierungsgebiet
Ja
Denkmalschutz
Ja
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Teilunterkellerung mit geringer Kopfhöhe, Natursteinmauerwerk und Lehmstakendecke.
Fassade
Straßenseitig massives Sockelgeschoss, geputzt, OG als Fachwerk ausgebildet. Verwitterungen, Abplatzungen, Putzschäden und Schäden an den Gefachen sind vorhanden.
Fenster
Einfach verglaste Holzfenster, im EG zwei mit Holzklappläden.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Satteldach mit Biberdeckung, mit Sicherheitsnetz geschützt. Fehlstellen in der Eindeckung und Verformungen der Dachkonstruktion sind vorhanden.

Alte Metallblechdachentwässerung.

1 Mauerwerksschornsteinkopf.
Heizung
Ehemals Schwerkraftheizung auf Festbrennstoffbasis.
Sanitär
1 Raum mit Badewanne, WC und Waschbecken, nicht mehr nutzbar.
Elektro
Veraltete Aufputzinstallation, offener Zählerplatz im OG.
Treppen
Massive Stufen zur Teilunterkellerung, Differenzstufen zu einem im EG höher gelegenen Wohnraum, 1-läufige Holzgeschosstreppe zum OG, Holstiege zum Dachboden.
Türen
Hauszugang über originale 2-flüglige Eingangstür mit Oberlicht. Innen Futtertüren in unterschiedlicher Ausführung und Erhaltungsgrad.
Erschließung
Wasser (z. Z. nicht angemeldet), Elektro und Abwasser. Es ist davon auszugehen, dass die Anschlüsse neu anzumelden sind. Gas - Hausanschluss ist vorhanden, es liegen keine Informationen vor, inwieweit der Anschluss nutzbar ist.
Sonstiges
Außenwände: Fachwerk und massive Wandstellungen. Hofseitig ist eine Wand provisorisch mit Trapezblech verschlossen.

Innenwände: Holzverkleidungen, verschlissene Tapeten und/oder Farbanstriche.

Decke: Holzbalkendecken, Deckenuntersichten mit Farbanstrich oder Holzverkleidung. Nässeschäden und partielle Durchbrüche sind vorhanden.

Fußböden: EG-Flur gepflastert, Holzfußböden, z. T. verschlissene Fußbodenbeläge.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.wanzleben.de
Behörde Stadt Wanzleben-Börde, Markt 1-2, 39164 Wanzleben, Tel.: 039 209/ 447 0
Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Das Objekt befindet sich im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet. Der Kaufvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Genehmigung durch die Sanierungsverwaltungsstelle. Für den Fall, dass diese von der Verwaltungsbehörde verweigert wird, behält sich der Veräußerer vor, von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

Unabhängig vom Vorliegen der sanierungsrechtlichen Genehmigung ist der Kaufpreis termingerecht zu hinterlegen.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein leerstehendes, 2-geschossiges denkmalgeschütztes Wohnhaus als Bestandteil einer geschlossenen Häuserzeile.

Grundstücksgröße 452 m², lt. Grundbuchangabe.

Aufgrund des langjährigen Leerstandes und fehlender Unterhaltung weist das Objekt umfangreiche Bauschäden und Mängel auf. Das Grundstück ist in einem verwilderten Zustand und Wohnhaus und Nebengebäude sind stark geschädigt bzw. in Teilen ruinös.

Fehlstellen in der Dacheindeckung und Verformungen der Dachkonstruktion sind vorhanden. Am Dach wurde bereits ein Sicherheitsnetz als Sicherungsmaßnahme angebracht. Im Gebäude sind durch eintretende Nässe Schäden in Wand- und Deckenbereichen zu verzeichnen. An der Fassade sind Verwitterungen, Abplatzungen und Schäden an den Gefachen vorhanden. Ein Teilbereich der hofseitigen Außenwand ist provisorisch mit Trapezblech verschlossen. Einfach verglaste Holzfenster, im EG 2 mit Holzklappläden. Sämtliche technische Ausstattung ist veraltet und nicht mehr nutzbar. Die Teilunterkellerung weist nur eine geringe Kopfhöhe auf.

Aufgrund des schlechten baulichen Zustandes konnte das Haus bei der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht in allen Räumen begangen werden. Der Freiflächenflächenbereich sowie das Nebengelass waren nicht zugängig. Daher können zum rückwärtigen Zustand des Wohnhauses und zum Nebengelass keine weiteren Angaben gemacht werden.

Am und innerhalb des Gebäudes sind allumfassende Sanierungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich. Die Nebengebäude befinden sich in einem abrissreifen Zustand.

Im Objekt befinden sich noch umfangreiche Ablagerungen, wie Müll, Altmobiliar und alte Gebrauchsgegenstände. Der vereinbarte Kaufpreis (Meistgebot) bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäuden und wesentlichen Bestandteilen. Nicht mit veräußert werden die im Objekt befindlichen, benutzten, teils abgenutzten Einrichtungsgegenstände. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objektes sein Eigentum an den beweglichen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, die beweglichen Gegenstände zu entsorgen bzw. weiter zu benutzen. Bauschutt im Hofbereich kann lt. Veräußerer nicht ausgeschlossen werden.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 313-0005 - Leerstehendes Wohnhaus westlich der zentralen Ortslage

Blick auf Verkaufsobjekt und Nachbarbebauung
Blick auf Verkaufsobjekt und Nachbarbebauung
Hauseingang
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Straßenansicht - Verkaufobjekt links
Straßenansicht
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
887
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...