Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Grundstück mit Trafostation im Eigentum des Energieversorgers an der B 167 (Eberswalder Straße)

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 20 EUR

Datenänderung

21.08.2019

Die Stadt Eberswalde teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 20.08.2019 u.a. mit, dass für das Objekt seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/ oder Mängel bestehen. Das Objekt befindet sich im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im rechtskräftigen Bebauungsplan mit der Ausweisung Strategischer Bebauungsplan Nr. I (Steuerung Einzelhandel). Im rechtskräftigen Flächennutzungsplan ist das Objekt als Grünfläche ausgewiesen.
Es sind keine Beschlüsse gefasst wonach im Jahr 2019/20 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 313-0007
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Eberswalder Straße (gegenüber Hausnummer 24 a)
16227 Eberswalde OT Finow
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 64 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Eberswalde von Eberswalde, Blatt 4481, Flur 14, Flurstück 66
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 19: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Duldung der Transformatorenstation Eberswalde, Eisenspalterei) für die E.ON edis AG, Fürstenwalde.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 19 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Stadt Eberwalde - Untere Bauaufsichtsbehörde - teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 23.02.2018 mit, dass im Baulastenverzeichnis keine Baulasten für das Grundstück eingetragen sind.

Das Bodenschutzamt des Landkreises Barnim teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 10.04.2019 u.a. mit, dass das Grundstück im Altlastenkataster geführt wird. Das angefragte Grundstück liegt auf der altlastenverdächtigen Fläche ´S14/132 Umschlagplatz Chemische Werke´. Aufgrund der historischen Nutzung ist von Vorbelastungen auszugehen. Daher wird die Fläche im Altlastenkataster des Landkreises Barnim geführt (§ 29 Abs. 3 BbgAbfBodG, § 2BBodSchG). Der uB liegen bisher keine näheren Informationen oder Untersuchungsergebnisse vor. Bisher sind keine Anhaltspunkte für einen Handlungsbedarf im Hinblick auf stofflich-schädliche Bodenveränderungen auf der Brachfläche gegeben. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Schadstoffeinträge erfolgt sind. Es besteht im Falle einer Nutzungsänderung bzw. tiefgründender Baumaßnahmen ein Untersuchungserfordernis, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass ggf. Gefahrenabwehrmaßnahmen bezüglich der Schutzgütern menschliche Gesundheit, Boden und Grundwasser notwendig werden.

Darüber hinaus ist festzuhalten, dass sich in der Nähe die registrierte Altlastenfläche ´S 14/54 Chemische Werke Finowtal´ befindet. Auf dem Industriegelände sind Schadstoffeinträge nachgewiesen, die insbesondere zu einer Beeinträchtigung des Grundwassers geführt haben. Aus diesem Grund wurden Sanierungsmaßnahmen eingeleitet, die noch nicht abgeschlossen sind. Dabei ist zu beachten, dass der Umfang solcher Maßnahmen regelmäßig nur den Anforderungen im Hinblick auf die geplante Nachnutzung entspricht. D.h. bei Belastungen durch Schadstoffe kommen neben Dekontaminations- auch Sicherungsmaßnahmen in Betracht, die eine Ausbreitung der Schadstoffe am Herkunftsort langfristig verhindern. Soweit dies nicht möglich ist oder unzumutbar ist, erfolgen sonstige Schutz- und Beschränkungsmaßnahmen (vgl. § 4 Abs. 3 BBodSchG). Im Rahmen der Sanierung werden Verunreinigungen bis zu einer tolerierbaren Restkontamination (Sanierungszielwert) entfernt. Die vorgegebenen Sanierungsziele beziehen sich auf die geplante Nachnutzung und bedeuten daher nicht, dass die Flächen völlig schadstofffrei sind.

Das Bodenschutzamt teilte dem Veräußerer im Telefonat vom 15.04.2019 u.a. mit, dass sich die Altlastenverdachtsfläche ´S 14/54 Chemische Werke Finowtal´ südlich vom Verkaufsgegenstand auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand.
Der Veräußerer weist darauf hin, dass die Grundwasserfließrichtung zum Finowkanal nach Norden geht. Ein Einleitbauwerk vom Chemischen Werk verlief über das benachbarte Flurstück 99. Eine Beeinträchtigung des Verkaufsgegenstandes ist nicht auszuschließen.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Kreisstadt Eberswalde im Landkreis Barnim liegt inmitten des Eberswalder Urstromtals im Nordosten Brandenburgs ca. 50 km nordöstlich von Berlin südlich des Oder-Havel-Kanals. Ringsum dehnen sich Waldgebiete aus, südlich der Naturpark Barnim und nördlich das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit dem Totalreservat Plagefenn, die Stadt wird daher auch Waldstadt genannt.

Der ehemalig als Militärflugplatz betriebene Flugplatz Eberswalde Finow ist heute ein Zivilflugplatz. Die am schnellsten zu erreichenden internationale Flughäfen sind die Berliner Flughäfen Tegel (TXL) und Schönefeld (SXF).

Die B 167 (Neuruppin - Frankfurt/Oder) und B 168 (Eberswalde - Cottbus) sowie die L 200 (Bernau - Angermünde) führen mitten durch die Stadt. Der Ort ist über die Anschlussstellen Finowfurt und Chorin an die A 11 angebunden.

Der Ortsteil Finow liegt am westlichen Stadtrand von Eberswalde im Oberbarnim.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand liegt unmittelbar an der Eberswalder Straße bzw. B 167. In der Umgebung gibt es Einkaufsmöglichkeiten, eine Solaranlage und einen Parkplatz auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Etwa 120 m nördlich des Verkaufsgegenstandes liegt der Finowkanal.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand liegt unmittelbar an einer öffentlichen Straße. und an einer öffentlichen Erschließungsanlage an. Laut unverbindlicher Auskunft des Veräußerers liegen Gas, Strom, Trink- und Abwasser in der Straße.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.eberswalde.de
Behörde Stadt Eberswalde, Breite Straße 41 - 44, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334/64-0
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der gemäß Ziffern 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen geltende Haftungsausschluss gilt auch hinsichtlich von etwaigen Altlasten/ Bodenkontaminationen. Die Veräußerung erfolgt ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.

Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers im Rahmen der Ausgleichspflicht nach § 24 BBodSchutzG wird gegenüber dem Ersteher/ seinem Rechtsnachfolger ausgeschlossen. Der Veräußerer hat für den Fall einer Inanspruchnahme nach § 4 BBodSchutzG einen Freistellungsanspruch gegenüber dem Ersteher - ebenso dessen Rechtsnachfolgern. Der Ersteher ist außerdem verpflichtet, im Falle der Weiterveräußerung diese Verpflichtung auf seinen Rechtsnachfolger zu übertragen.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein vertragsfreies Grundstück, welches, mit einer Transformatorenstation bebaut ist. Die aufstehende Transformatorenstation gehört nicht zum Verkaufsgegenstand und ist mittels Dienstbarkeit in Abteilung II des Grundbuches gesichert. Durch die fast vollständige Überbauung ist eine weitere bauliche Nutzung nicht möglich.

Der Verkaufsgegenstand ist Teil eines ehemaligen Betriebsgeländes der Finowtal Chemischen Werke. Aufgrund der historischen Nutzung wird das Flurstück im Altlastenkataster ´S14/132 Umschlagplatz Chemische Werke´ geführt. Es ist von Vorbelastungen auszugehen. Weitere Untersuchungen und Untersuchungsergebnisse liegen weder dem Bodenschutzamt noch dem Veräußerer vor.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 313-0007 - Grundstück mit Trafostation im Eigentum des Energieversorgers an der B 167 (Eberswalder Straße)

Blick auf das Grundstück mit Trafohaus im Fremdeigentum
Blick auf das Grundstück mit Trafohaus im Fremdeigentum
Blick auf das Grundstück mit Trafohaus im Fremdeigentum
Blick auf das Grundstück mit Trafohaus im Fremdeigentum
Bebauung auf der gegenüberliegenden Straßenseite
Blick in die Straße
Lageskizze
Lageskizze farbig
  • Tags:
1.344
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...