Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Langer schmaler Grundstücksstreifen (überwiegend Kampelbuschgraben) an der Oder

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 50 EUR

Datenänderung

01.08.2019
Die Stadt Frankfurt (Oder) teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 30.07.2019 u.a. mit, dass für das Objekt keine Auflagen und/ oder Mängel bestehen. Der Bereich, in dem sich das Flurstück befindet, ist im Flächennutzungsplan als Acker und sonstige Landwirtschaftsfläche sowie als Dauergrünland dargestellt.
Eine Hochwasserlinie, Überschwemmungsgebiet und ein Naturschutzgebiet ist im Bereich gekennzeichnet.

Der Verkaufsgegenstand liegt in keinem bekannten und in der aktuellen Brandenburgischen Denkmalliste aufgeführten ortsfesten Bodendenkmal. Es liegt außerhalb von Denkmalbereichen oder Denkmalen mit Gebietscharakter. Auf angrenzende Bodendenkmale wird hingewiesen.

Der Verkaufsgegenstand liegt im Außenbereich und in einem Naturschutzgebiet, Vogelschutzgebiet sowie in einem FFH Gebiet. Es gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen, Regelungen und Verbote.

Das Grundstück ist nicht im Altlastenkataster der Stadt Frankfurt (Oder) eingetragen, es ist von einer Altlastenfreiheit auszugehen.

Ferner weist die Stadt darauf hin, dass sich das Grundstück in der Flussniederung und damit im Überschwemmungsgebiet der „Oder“ befindet, es wird bei jedem Hochwasser überschwemmt. In festgesetzten Überschwemmungsgebieten gelten gemäß § 78 Abs. 1 und 4 WHG einige Verbote. Gemäß § 78 Abs. 4 WHG ist die Errichtung oder Erweiterung baulicher Anlagen nach §§ 30, 33, 34 und 35 des BauGB untersagt. Gemäß § 78a Abs. 1 Satz 1 Nr. 7 WHG ist bspw. auch die Umwandlung von Grünland in Ackerland untersagt.

Hinsichtlich des vorhandenen Fließgewässers sind die §§ 67 und 68 WHG einschlägig, wonach die Beseitigung oder die wesentliche Umgestaltung eines Gewässers oder seiner Ufer der Planfeststellung durch die obere Wasserbehörde bedürfen. Bezüglich der Duldungspflichten des Eigentümers im Hinblick auf die Gewässerunterhaltung wird auf die §§ 41 WHG und 84 BbgWG verwiesen.

Das Amt für Tief-, Straßenbau und Grünflächen weist darauf hin, dass sich zwei Gewässer 2. Ordnung auf dem Verkaufsgegenstand befinden. Von der Böschungskante des Gewässers sind links und rechts je 5 m breite Randstreifen für die Unterhaltung sicherzustellen. Hier zuständig ist der GEDO aus Seelow. Unterhaltungstechnisch kommt am Gewässer die jährliche Böschungsmahd im August oder September sowie eine Sohlkrautung alle 2-3 Jahre in Frage. Der Ersteher muss diese Arbeiten dulden und sicherstellen, dass die Gewässerunterhaltung ohne erhöhten Aufwand der Arbeiten durchgeführt werden.

23.07.2019
Die Stadt Frankfurt (Oder) teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 22.07.2019 für das Flurstück 374 der Flur 116 (Bezeichnung landwirtschaftliche Fläche/Fließgewässer) mit, dass keine Baulast gemäß § 84 der Brandenburgischen Bauordnung (BbgBO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15.11.2018 eingetragen ist.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 311-0010
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse 15234 Frankfurt (Oder)
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 763 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Frankfurt (Oder) von Frankfurt (Oder), Blatt 14089, Flur 116, Flurstück 374
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Liegt bisher nicht vor.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Frankfurt (Oder) ist eine am Westufer der Oder gelegene kreisfreie Stadt im östlichen Brandenburg. Die östlich der Oder gelegene polnische Stadt Słubice ging nach Festlegung der Oder-Neiße-Grenze in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem einstmaligen Frankfurter Stadtteil Dammvorstadt hervor. Mit der Neugründung der Europa-Universität Viadrina 1991 ist Frankfurt (Oder) wieder Universitätsstadt.

Im Süden Frankfurts überquert die A 12 (Teil der Europastraße E 30) die Grenze nach Polen und geht dort in die Autostrada A 2 über. Frankfurt liegt im Einzugsbereich der B 5, B 87, B 112 und B 112n.
Mikrolage
Das Flurstück liegt nördlich außerhalb von Frankfurt (Oder) und östlich der B 112 innerhalb der Oderwiesen, welche von mehreren Gräben durchzogen sind.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Das Flurstück ist nicht erschlossen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.frankfurt-oder.de
Behörde Stadt Frankfurt (Oder), Marktplatz 1, 15230 Frankfurt (Oder), Tel.: 0335/ 552 -0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt das Flurstück 374, der Flur 116 mit einer Grundstücksgröße von 763 m², lt. Grundbuchangabe.

Das unregelmäßig, lang und schmal geschnittene Flurstück ist Bestandteil der Oderwiesen und stellt sich lt. Kartenmaterial teilweise als Grünfläche mit Busch-/ Gehölzbewuchs und teilweise als Wassergraben (Bestandteil Kampelbuschgraben), der in die Oder mündet, dar.

Das Verkaufsflurstück grenzt an das Flurstück der Oder, inwieweit aber eine direkte Anbindung an die Wasserfläche der Oder besteht oder ob sich zwischen dem Verkaufsflurstück und der Oder eine Verlandungsfläche liegt, welche sich abhängig vom Wasserstand, von der Jahreszeit und der Wettersituation verändern kann, konnte nicht geklärt werden.

Die Verkaufsfläche hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und ist nur über Feldwege und Flurstücke im Fremdeigentum zu erreichen. Dingliche und/oder privatschriftliche Vereinbarungen hinsichtlich der Zuwegung bestehen nicht.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 311-0010 - Langer schmaler Grundstücksstreifen (überwiegend Kampelbuschgraben) an der Oder

Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
874
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...