Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Rund 1 Hektar vertragsfreie Grundstücke (Wald-, Acker-, Grünland- und Gartenflächen) unweit der bayerischen Landesgrenze

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 3.000 EUR

Datenänderung

19.06.2019
Die Stadtverwaltung Hirschberg teilt dem Auktionshaus mit E-Mail vom 04. Juni 2019 mit, dass die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegen und sich nicht im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes befinden. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.
Zu dem Flurstück 273 bestehen Auflagen und/oder Mängel.
Im Telefonat vom 13.06.2019 teilt die Stadtverwaltung Hirschberg dem Auktionshaus mit, dass sich auf dem Flurstück 273 ein baufälliges Gebäude befindet. Die Gemeinde kommt mit dem Wintersicherungsfahrzeug nicht durch die Straße. Dadurch Gefährdung öffentlicher Sicherheit. Der Voreigentümer wurde bereits 2018 darüber informiert. Der Grundstückseigentümer wird in naher Zukunft bezüglich der Mängelbehebung angeschrieben.
Unter dem Punkt Dokumente ist der Schriftverkehr mit dem Voreigentümer bzgl. des baufälligen Gebäudes als pdf-Datei veröffentlicht.

19.06.2019
Hinweis des Auktionshauses: Weitere Fotos der Besichtigung vom 18.06.2019 durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses für das Flurstück 273 wurden unter dem Punkt Bilder veröffentlicht.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 308-0010
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse 07927 Hirschberg (Saale) OT Göritz
Bundesland Thüringen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 10.471 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Pößneck von Göritz, Blatt 313, Flurstücke 163/4, 173/9, 694, 173/3, 176/2, 271/6, 122/3, 253/70, 253/71, 253/72, 273
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 3 (betrifft Flurstück 176/2): Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Kabelrecht) für Colt Telecom GmbH, Frankfurt/ Main.

Abt. II, lfd. Nr. 5: Auflassungsvormerkung für den Veräußerer.

Abt. III: Keine Eintragungen

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 3 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 5 des Grundbuches.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Das Landratsamt Saale-Orla-Kreis teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 10.07.2018 mit, dass das Objekt nicht unter Denkmalschutz steht und kein Ensemble- und/ oder Milieuschutz besteht.

Der Freistaat Thüringen teilte dem Voreigentümer im Schreiben vom 26.04.2018 mit, dass auf den Grundstücken keine altlastverdächtigen Flächen oder Altlasten im THALIS erfasst sind.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Hirschberg ist eine Landstadt im Süden des thüringischen Saale-Orla-Kreises, am Oberlauf der Sächsischen Saale. Sie grenzt unmittelbar an den Freistaat Bayern.

Hirschberg liegt terrassenförmig am rechten Ufer der oberen Saale. Die Stadt Schleiz ist ca. 23 km entfernt, Hof ca. 20 km. Die Stadt liegt am Fuße des Lohbergs, auf dem sich das barocke Schloss Hirschberg befindet.

Hirschberg befindet sich zwischen der B 2 und der A 9.

Der Ortsteil Göritz gehört zu Hirschberg (Saale).
Mikrolage
Die zusammenhängenden Flurstücke 176/2 und 173/3 befinden sich im Kreuzungsbereich der K 309 und der B 90.

Die Flurstücke 163/4, 173/9 und 694 sind zusammenhängend und grenzen an die K 309.

Die zusammenhängenden Flurstücke 253/70, 253/71 und 253/72 befinden sich zwischen der Bebauung ´Göritz´ Nrn. 6, 6 a, 9 und dem Lehestenbach.

Das Flurstück 122/3 liegt zwischen der Bebauung ´Göritz´ Nr. 19 c und dem Lehestenbach.

Das Flurstück 273 liegt zwischen der Straße ´Lehesten´ (nb. Nr. 82) und der A 9. Das Flurstück 271/6 befindet sich östlich der A 9 und liegt gegenüber des Flurstückes 273.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-hirschberg-saale.de
Behörde Stadt Hirschberg (Saale), Marktstraße 2, 07927 Hirschberg (Saale), Tel.: 036 644/ 43 00
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 3 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Der Veräußerer verpflichtet sich zur Löschung der Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 5 des Grundbuches.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen teilweise zusammenhängende Grundstücke (Wald-, Acker-, Grünland- und Gartenflächen) mit rund 1 Hektar unweit der bayerischen Landesgrenze.

Die Grundstücksgrenze beträgt insgesamt 10.471 m², bestehend aus
Flurstück 163/4 mit 660 m²,
Flurstück 173/9 mit 303 m²,
Flurstück 694 mit 1.156 m²,
Flurstück 173/3 mit 15 m²,
Flurstück 176/2 mit 301 m²,
Flurstück 271/6 mit 6.530 m²,
Flurstück 122/3 mit 164 m²,
Flurstück 253/70 mit 65 m²,
Flurstück 253/71 mit 242 m²,
Flurstück 253/72 mit 53 m²,
Flurstück 273 mit 982 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

Das Flurstück 271/6 stellt sich als Waldfläche dar. Gemäß Kartenmaterial verläuft partiell ein Wasserlauf über die Fläche.

Die zusammenhängenden Flurstücke 176/2 und 173/3 sowie 163/4, 173/9 und 694 stellen sich als Landwirtschaftsflächen dar, die vertragslos in die Nutzung der umliegenden Flächen miteinbezogen sind.

Die zusammenhängenden Flurstücke 253/70, 253/71 und 253/72 sowie das separat liegende Flurstück 122/3 befinden sich zwischen Bebauung und dem Lehestenbach. Die Flächen sind überwiegend vertragslos in die Nutzung der angrenzenden Bebauung mit einbezogen. Vernässungen im Bereich des Baches können nicht ausgeschlossen werden.

Das stark verwilderte Flurstück 273 weist Hanglage auf und befindet sich unmittelbar an der A 9.
Im südlichen Grundstücksbereich ist die Bebauung des benachbarten Grundstückes überwiegend in Grenzbebauung zum Verkaufsgegenstand errichtet worden. Es handelt sich dabei um einen baufälligen Gebäudekomplex, welcher ehemals vermutlich als Wohnhaus mit integrierter Scheune und Speicher genutzt wurde. Der südwestliche Teilbereich des Verkaufsgegenstandes wird mit geschätzten 35 m² durch diesen Gebäudekomplex überbaut. Der Voreigentümer des Verkaufsgegenstandes gab im Jahr 2018 an, dass das benachbarte Grundstück herrenlos sei (kein eingetragener Eigentümer in Abt. I des Grundbuches). Unabhängig dieses Sachverhaltes wurden dennoch durch den Voreigentümer des verkaufsgegenständlichen Flurstückes 273 Sicherungsmaßnahmen an der strassenseitigen Gebäudewand vorgenommen. Der Veräußerer zum geschilderten Sachverhalt keine Änderungen vorgenommen. Dingliche Sicherungen und/oder Baulasten sind nicht bekannt. Die Regelung zur Überbauung obliegt dem Ersteher.

Die Verkaufsflurstücke haben teilweise keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und sind nur über Fremdflurstücke erreichbar. Eine Zuwegung ist partiell nur über Fremdflurstücke möglich. Dingliche und/oder privatschriftliche Vereinbarungen hinsichtlich der Zuwegung bestehen nicht. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.


Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 308-0010 - Rund 1 Hektar vertragsfreie Grundstücke (Wald-, Acker-, Grünland- und Gartenflächen) unweit der bayerischen Landesgrenze

Blick auf das Flurstück 271/6 und Umgebung
Flurstück 273 und Umgebung (Besichtigung 18.06.2019)
Baufälliges Gebäude (Besichtigung 18.06.2019)
Baufälliges Gebäude (Besichtigung 18.06.2019)
Baufälliges Gebäude (Besichtigung 18.06.2019)
Baufälliges Gebäude (Besichtigung 18.06.2019)
Flurstück 271/6 und Umgebung
Blick auf das Flurstück 273 und Umgebung
Blick auf das Flurstück 273 und Umgebung
Blick auf das Flurstück 273 und Umgebung
Baufälliges Gebäude vom benachbarten herrenlosen Flurstück 272
Lageskizze - Flurstücke 273 und 271/6
Lageskizze - Flurstücke 163/4, 173/9, 694, 253/70, 253/71, 253/72
Lageskizze - Flurstücke 176/2 und 173/3
Lageskizze - Flurstück 122/3
Übersicht der Flurstücke
  • Tags:
1.428
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...