Bitte warten...

Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung

  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche mit Zuwegung und auf die Umgebung - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Verkaufsfläche mit Zuwegung und auf die Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche aus Ost - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Verkaufsfläche aus Ost
  • Blick auf Verkaufsfläche aus Ost und auf die Umgebung - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Verkaufsfläche aus Ost und auf die Umgebung
  • Blick auf Bebauung auf der Verkaufsfläche - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Bebauung auf der Verkaufsfläche
  • Blick auf Bebauung auf der Verkaufsfläche - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Bebauung auf der Verkaufsfläche
  • Blick auf nördlich angrenzende Flächen - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf nördlich angrenzende Flächen
  • Blick auf Lage der Verkaufsfläche, Umgebung und Straßensituation vor Objekt - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Lage der Verkaufsfläche, Umgebung und Straßensituation vor Objekt
  • Blick auf Umgebung und Straßensituation vor Objekt - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Umgebung und Straßensituation vor Objekt
  • Blick auf Umgebung und Straßensituation vor Objekt - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Blick auf Umgebung und Straßensituation vor Objekt
  • Lageskizze - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Lageskizze
  • Lageskizze - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Lageskizze
  • Umgebungsskizze - Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
    Umgebungsskizze
  • Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung

Auktions-ID 430-0002

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
4.600 EUR *
SP 3.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

04.07.2024
Die Stadt Bernburg (Saale) teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 04.07.2024 mit, dass das Grundstück im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt und sich im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Dauerkleingarten befindet. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen gibt es nicht. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz im Jahr 2024/ 2025 anfallen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragsfreies Grundstück in der Magdeburger Börde - Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage mit ruinöser Bebauung
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    L149
    06408 Bernburg (Saale) OS Preußlitz OT Plömnitz
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 2.503 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Bernburg von Preußlitz, Blatt 1133, Flur 1 Flurstück 222
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: keine Eintragung.

    Abt. III: keine Eintragung.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Liegt bisher nicht vor.
  • Makrolage
    Bernburg (Saale) ist die Kreisstadt des Salzlandkreises in der Magdeburger Börde in der Mitte Sachsen-Anhalts. Bernburg liegt an der Saale, ca. 45 km südlich von Magdeburg und ca. 40 km nördlich von Halle.

    Seit dem 1. Januar 2010 bildet die Stadt Bernburg (Saale) eine Einheitsgemeinde mit den Ortschaften Aderstedt, Baalberge, Biendorf, Gröna, Peißen, Poley, Preußlitz und Wohlsdorf.

    Bernburg ist Sitz des Amtsgerichts Bernburg und der Verwaltung des Landkreises. In Bernburg befindet sich ein Standort der Hochschule Anhalt mit Forschung und Lehre im Bereich Landwirtschaft, Ökotrophologie, Naturschutz, Landschaftsarchitektur und Wirtschaftswissenschaften. Am Standort sind diverse Betriebe angesiedelt, u.a. ein Werk von Schwenk Zement, das Sodawerk (Solvay GmbH) und das zur esco GmbH & Co.KG, einem Unternehmen der K+S-Gruppe, gehörende Steinsalzbergwerk Bernburg.

    Bernburg liegt an der A14, die Magdeburg im Norden mit Halle und Leipzig im Süden verbindet. Westlich der Stadt liegen an der A14 die Anschlussstellen Bernburg (Kreuzung mit der A36) und Staßfurt. Des Weiteren kreuzen sich in Bernburg die B71 (Halle - Magdeburg) und die B185/B6 (Köthen - Aschersleben).

    Die Ortschaft Preußlitz mit den Ortsteilen Leau, Plömnitz und Preußlitz liegt ca. 11 km südöstlich vom Bernburger Zentrum entfernt. Die Entfernung zwischen Preußlitz und Plömnitz beträgt ca. 1 km. Preußlitz ist ländlich geprägt, südöstlich von Waldflächen und sonst von landwirtschaftlichen Flächen umgeben.

    Die Auffahrt Kreuz Bernburg zur A14 wird nach ca. 18 km erreicht und die nördlich verlaufende B6n nach ca. 9 km.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsfläche befindet sich südlich des Ortsausganges von Plömnitz auf der Westseite der nach Preußlitz führenden L149.

    Sie stellt sich als südlicher Abschluss einer eingezäunten, ehemaligen Gartenanlage dar. Die Anlage ist von landwirtschaftlichen Flächen umgeben.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Das Flurstück liegt auf der Westseite der L149, die die Orte Plömnitz und Preußlitz miteinander verbindet.
    Es liegen keine Informationen vor, ob ehemals Ver- und Entsorgungsanschlüsse anlagen und ob diese noch genutzt bzw. wieder aktiviert werden können. Die Klärung obliegt dem Ersteher.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.

    Bei Kaufpreisen bis 6.000,00 EUR ist der Kaufpreis auf das Treuhandkonto des Auktionators Thomas Engel zu hinterlegen.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.bernburg.de
  • Behörde Stadt Bernburg (Saale), Schlossgartenstraße 16, 06406 Bernburg (Saale), Tel.: 03471/ 659 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt, unterliegt nicht dem GEG.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt ein länglich nahezu rechteckig geschnittenes Grundstück mit einer Grundstücksgröße von 2.503 m², lt. Grundbuchangabe.

    Das Grundstück ist Bestandteil einer eingezäunten, ehemaligen Gartenanlage, südlich außerhalb des Ortsteiles Plömnitz, auf der Westseite der nach Preußlitz führenden L149.

    Bei dem Verkaufsgegenstand handelt es sich soweit einsehbar und auf Kartenmaterial erkennbar, um die südlichen Teilflächen von ca. 11 ehemaligen, eingefriedeten Parzellen, welche im südlichen Bereich teilweise mit nutzungstypischen Aufbauten wie Gartenlauben und Gerätehäusern bebaut sind. Lt. Veräußerer handelt es sich bei der Bebauung um Ruinen und Reste von Gebäuden in unterschiedlichster Bauausführung.

    Den östlichen Abschluss der Verkaufsfläche bildet ein massiv ummauerter Platz, auf dem, soweit einsehbar, Sperrmüll/Hausmüll abgelegt wurde. Es wird auch unterstellt, dass sich in den Gebäuden und auf den einzelnen Parzellen Vermüllungen bzw. nicht mehr nutzbare Ausstattungs- und Gebrauchsgegenstände befinden, die nicht mehr vom Veräußerer beräumt werden. Eine Beräumung obliegt dem Ersteher.

    Die Anlage wird über ein zweiflügliges Metallrahmentor an der Ostseite erschlossen. Augenscheinlich befindet sich das Metalltor auf der Verkaufsfläche und auch die Zuwegung/Zufahrt zur Anlage führt über die Verkaufsfläche. Die einzelnen Parzellen waren über einen unbefestigten Weg innerhalb der Gartenanlage erreichbar.

    Zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses war die Anlage verschlossen und nicht zugängig. Der Veräußerer besitzt für den Zugang auch keine Schlüssel. Daher konnte der Verkaufsgegenstand auch nicht begangen werden und es können zu den einzelnen Bebauungen, zum Zustand der Bebauungen sowie zu den verwendeten Baumaterialien keine weiteren Angaben gemacht werden.

    Zur ehemaligen medienmäßigen Erschließung der Parzellen liegen auch keine Informationen vor.

    Der Verlauf der nördlichen Grundstücksgrenze ist nicht genau feststellbar. Inwieweit vorhandene äußere Zaunstellungen mit dem tatsächlichen Grenzverlauf übereinstimmen, konnte nicht überprüft werden.

    Der Lage nach ist die Verkaufsfläche dem Außenbereich nach §35 BauGB zuzuordnen. Eine endgültige und verbindliche Nutzungs- bzw. Bebauungsmöglichkeit für dieses Grundstück kann nur über eine Bauvoranfrage geklärt werden.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.612 Besucher