Bitte warten...

Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen

  • Blick auf das Flurstück 699 - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    Blick auf das Flurstück 699
  • verpachteter Teil - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    verpachteter Teil
  • Blick zum ehemaligen Waldweg - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    Blick zum ehemaligen Waldweg
  • Waldweg im Hintergrund - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    Waldweg im Hintergrund
  • Königsbrücker Straße - Blick Richtung Süden - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    Königsbrücker Straße - Blick Richtung Süden
  • Lageskizze mit Luftbildunterlegung - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    Lageskizze mit Luftbildunterlegung
  • Lageskizze - Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
    Lageskizze

Auktions-ID 384-0008

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
400 EUR *
SP 400 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Teilweise landwirtschaftlich verpachtetes Grundstück an der Königsbrücker Straße südlich von Grüngräbchen
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Königsbrücker Straße
    01936 Schwepnitz OT Grüngräbchen
  • Bundesland Sachsen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 803 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Kamenz von Grüngräbchen, Blatt 239, Flurstück 699
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Teilw. verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Die Gemeinde teilt mit, dass im Flächennutzungsplan keine andere Nutzung als land- oder forstwirtschaftliche Nutzung dargestellt ist. Es handelt sich um eine Fläche im Außenbereich.
  • Makrolage
    Freistaat Sachsen. Kreis Bautzen. Schwepnitz ist eine Gemeinde im Dresdner Heidebogen. Der Dresdner Heidebogen ist eine Region, die sich zu einer lokalen Aktionsgruppe zusammengeschlossen hat, um ein integriertes ländliches Entwicklungskonzept umzusetzen.

    Namensgebend ist ein Bogen aus Heidelandschaften, der sich von Dresden bis nach Brandenburg erstreckt. Der nahezu geschlossene Grünzug reicht von der Ruhlander über die Königsbrücker, Laußnitzer und Radeburger bis zur Dresdner Heide. Er verbindet die Oberlausitz mit dem übrigen Sachsen.

    Die Gemeinde Schwepnitz hat rd. 2.500 Einwohner liegt ca. 35 km nordöstlich von Dresden. Die A 4 sowie die A 13 sind ca. 20 km entfernt. Die B 97 verläuft durch den Ort.
  • Mikrolage
    Der Ortsteil Grüngräbchen (ca. 360 Einwohner) liegt im Norden des Gemeindegebietes von Schwepnitz.

    Das Grundstück liegt ca. 650 südwestlich der letzten Bebauung (Königsbrücker Straße 33) an der Königsbrücker Straße, die Grüngrächen mit Schwepnitz verbindet. Das Grundtück liegt östlich der Straße an einer asphaltierten Haltebucht.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.schwepnitz.de
  • Behörde Gemeindeverwaltung Schwepnitz, Dresdner Straße 4, 01936 Schwepnitz, Tel.: 035797 703-0, E-Mail: gemeinde@schwepnitz.de
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Es handelt sich ein unbebautes, schmal geschnittenes Flurstück, welches direkt an der Ortsverbindungsstraße liegt. Die Fläche grenzt lt. Luftbild an eine asphaltierte Haltebucht.

    Das Grundstück ist zwischen 4 m und 7 m breit und ca. 180 m tief. Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht erkennbar.

    Flurstück 699 mit ca. 803 m² - Verkehrsfläche gemäß der Angabe der Wirtschaftsart im Bestandsverzeichnis. Tatsächlich wird knapp 1/3 der Gesamtfläche nämlich der Teil zwischen der Straße und dem Waldrand landwirtschaftlich genutzt. Eine Teilfläche von 250 m² ist daher Bestandteil eines Pachtvertrages einer größeren Landwirtschaftsfläche, die von einer örtlichen Agrargesellschaft bewirtschaftet wird. Der Pachtvertrag läuft zunächst bis 31.12.2025. Die anteilige Pacht beträgt zurzeit € 1,63 p.a.

    Der überwiegende Flächenanteil stellt einen ehemaligen, nicht mehr genutzten und vertragsfreien Waldweg dar.

    Lage im Außenbereich gemäß § 35 BauGB.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
111 Besucher