Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141

  • Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141 - Lageskizze - Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141
    Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141 - Lageskizze
  • Lageskizze - Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141
    Lageskizze
  • Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141

Auktions-ID 363-0015

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
10 EUR *
SP 10 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Dokumente

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragslos genutzte Kleinstfläche - Bestandteil der Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Magdeburg-Leipziger-Straße (vor Nr. 141)
    39443 Staßfurt OT Förderstedt
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 10 m², lt. Grundbuchangabe.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Ascherleben von Förderstedt, Blatt 2315, Flur 6, Flurstück 656/184
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Der FD Natur und Umwelt des Salzlandkreises teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 23.11.2020 mit, dass für den Verkaufsgegenstand keine Eintragungen entsprechend § 2 Abs. 3 bis 6 BBodSchG im Altlastenkataster des Salzlandkreises vorhanden sind.

    Der FD Bauordnung und Hochbau des Salzlandkreises teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 12.01.2021 mit, dass auf dem Grundstück bisher keine Belange des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege betroffen sind.

    Der FD Kreis- und Wirtschaftsentwicklung und Tourismus des Salzlandkreises teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 20.11.2020 u.a. mit, dass sich im Bereich des Verkaufsgegenstandes keine kampfmittelbelasteten Gebiete befinden.
  • Makrolage
    Die Stadt Staßfurt liegt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt am Südrand der Magdeburger Börde, ca. 46 km südlich der Landeshauptstadt Magdeburg und ca. 15 km nordwestlich von der Kreisstadt Bernburg. Die Bode durchquert die Stadt.

    Staßfurt gilt als Geburtsort und Wiege des weltweiten Kalibergbaus, hier war das einstige Königlich Preußische Salzbergwerk mit den beiden Schächten ´von der Heydt´ und ´von Manteuffel´ das erste Kalibergwerk der Erde.

    Staßfurt hat mit seinen Stadtteilen und Wohngebieten eine abwechslungsreiche Wohnungsstruktur, die zusätzlich in der Zeit von 1960 bis 1980 durch eine Wohnungsbaupolitik der DDR mit Plattenbausiedlungen an den Stadträndern geprägt wurde. Einige Gebäude mussten aufgrund des Bergbaus weichen, doch heute sind keine Wohnlücken mehr in der Innenstadt zu erkennen.

    Die Stadt besitzt eine Anschlussstelle an die A14 Magdeburg-Halle-Dresden.

    Der etwa 6 km nordöstlich gelegene Ortsteil Förderstedt ist eine Gemeinde mit kleinstädtischer Struktur im Süden der Magdeburger Börde in einem flachwelligen Gebiet, ca. 14 km von der Kreisstadt Bernburg entfernt. Bis zum Zentrum der Landeshauptstadt Magdeburg sind es ca. 31 km. Die Straße der Romanik führt durch Förderstedt.

    Förderstedt liegt an der L50 (ehemalige B71) und der L72. Der Bahnhof Förderstedt liegt an der Strecke Magdeburg-Schönebeck (Elbe)-Güsten. Der nächste Autobahnanschluss Calbe an der A14 ist ca. 4 km entfernt.

    Das Umland besteht aus landwirtschaftlichen Flächen, südlich des Ortes verläuft der Marbegraben, der nach neun Kilometern in westlicher Richtung in die Bode mündet. Fünf Kilometer westlich beginnt die Egelner-Staßfurter Mulde, ein ehemaliges Braunkohlefördergebiet.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt im Nordwesten von Förderstedt unmittelbar am Ortsausgang Richtung Atzendorf und vor dem Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141.

    Die Umgebung besteht aus Landwirtschaftsflächen sowie Wohnbebauung.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Erschließung
    Versorgungsmedien liegen in der Straße.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.stassfurt.de
  • Behörde Stadt Staßfurt, Hohenerxlebener Str. 12, 39418 Staßfurt, Tel.: (03925) 981 - 0
  • Besichtigungsverm. Außendienst kein
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine dreieckig geschnittene Kleinstfläche am nordwestlichen Ortsrand von Förderstedt mit einer Grundstücksgröße von 10 m², lt. Grundbuchangabe.

    Bei dem unmittelbar an der Magdeburg-Leipziger-Straße gelegene Verkaufsgegenstand handelt es sich um einen Teil der Zufahrt zum angrenzenden Wohn- und Gewerbegrundstück Magdeburg-Leipziger-Straße 141.

    Dem Veräußerer ist keine Vereinbarung über die Nutzung bekannt. Die Nutzung erfolgt vertragslos. Eine Klärung bzw. vertragliche Regelung obliegt dem Ersteher.

    Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt. Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
604 Besucher