Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´

  • Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´ - Blick auf Verkaufsfläche - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´ - Blick auf Verkaufsfläche
  • Blick auf Verkaufsfläche - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Blick auf Verkaufsfläche
  • Kleines Elektrohäuschen auf dem Flurstück 163 - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Kleines Elektrohäuschen auf dem Flurstück 163
  • Kleines Elektrohäuschen auf dem Flurstück 163 - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Kleines Elektrohäuschen auf dem Flurstück 163
  • Kleines Elektrohäuschen auf dem Flurstück 163 - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Kleines Elektrohäuschen auf dem Flurstück 163
  • Blick Zuwegung und Umgebung - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Blick Zuwegung und Umgebung
  • Blick Zuwegung und Umgebung - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Blick Zuwegung und Umgebung
  • Lageskizze - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Lageskizze
  • Lageskizze - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Lageskizze
  • Umgebungsskizze - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Umgebungsskizze
  • Umgebungsskizze - Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
    Umgebungsskizze
  • Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´

Auktions-ID 361-0001

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
20.400 EUR *
SP 7.800 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Händler-Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Mit Kiefern bestocktes Grundstück neben einer Bungalowsiedlung zwischen dem Badesee ´Dobrasee´ und dem ´Schweriner See´
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Schweriner Dorfstraße/Dobrasee
    15859 Storkow OT Schwerin
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 1.168 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Fürstenwalde/Spree von Schwerin, Blatt 406, Flur 2, Flurstücke 163 und 247
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1 nur lastend an Flurstück 163: Grunddienstbarkeit (Nichteinhaltung der Abstandsflächen) für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Schwerin Flur 2 Flurstück 164 (Schwerin Blatt 394).

    Abt. II, lfd. Nr. 2 nur lastend an Flurstück 163: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Nichteinhaltung der Abstandsflächen) für den Landkreis Oder-Spree, vertreten durch die untere Bauaufsichtsbehörde.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 1 und 2 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Die Stadt Storkow (Mark) teilte dem Veräußerer per e-Mail vom 30.08.2019 mit, dass sich die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB befinden. Planungen für diesen Bereich gibt es nicht. Der Ausbau des Wege entlang des Grundstücks erfolgte in den 90-er Jahren im Rahmen des Rad- und Wanderwegebaus.

    Der Landkreis Oder-Spree teilte im Schreiben vom 27.03.2019 dem Veräußerer mit, dass für die Flurstücke in der unteren Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde gegenwärtig keine Erkenntnisse vorliegen, die auf einen Altlastenverdacht im Sinne des § 2 Abs. 6 BBodSchG schließen lassen. Die Grundstücks sind deshalb nicht im Altlastenkataster registriert.

    Des Weiteren teilte der Landkreis Oder-Spree dem Veräußerer im Schreiben vom 09.04.2019 mit, dass für die Flurstücke 163 und 187 (Vorgängerflurstück des Flurstücks 247 Anmerkung Auktionshaus) keine Eintragungen im Baulastenverzeichnis vorliegen.

    Per e-Mail vom 27.03.2019 teilte der Landkreis Oder-Spree dem Veräußerer mit, dass die Flurstücke in keinem wasserwirtschaftlich sensiblen Gebiet (Trinkwasserschutzzone, Überschwemmungsgebiet, Feuchtgebiet) liegen. Nutzungsbeschränkungen sind damit nicht ersichtlich. Es gelten die allgemeinen Vorschriften zum Gewässerschutz.

    Der Zentraldienst der Polizei Brandenburg teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 02.05.2019 mit, dass eine eingehende Prüfung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine konkreten Anhaltspunkte auf das Vorhandensein von Kampfmitteln auf der Fläche ergeben hat. Es ist deshalb nicht erforderlich, Maßnahmen der Kampfmittelräumung durchzuführen.
  • Makrolage
    Die amtsfreie Stadt Storkow (Mark) liegt im westlichen Teil des brandenburgischen Landkreises Oder-Spree.

    Sie grenzt im Norden an das Amt Spreenhagen, im Osten an das Amt Scharmützelsee und die amtsfreie Gemeinde Rietz-Neuendorf, im Südosten an die amtsfreie Gemeinde Tauche, im Süden an die amtsfreie Gemeinde Märkische Heide und das Amt Unterspreewald, im Südwesten an das Amt Schenkenländchen und im Westen und Nordwesten an die Gemeinde Heidesee. Die Gemeinde liegt am (Großen) Storkower See, östlich der Stadt befindet sich der Scharmützelsee, im Süden der Unterspreewald und im Westen das Dahmeland.

    Die B246 zwischen Zossen und Beeskow durchquert Storkow in Ost-West-Richtung. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle ist Storkow an der A12.

    Der Haltepunkt Kummersdorf, der Bahnhof Storkow (Mark) und der Haltepunkt Hubertushöhe liegen an der Bahnstrecke Königs Wusterhausen-Grunow, auf der die Regionalbahnlinie RB 36 der Niederbarnimer Eisenbahn von Königs Wusterhausen nach Frankfurt (Oder) verkehrt.

    Der Ortsteil Schwerin liegt am Ufer des gleichnamigen Sees im Naturpark Dahme-Heideseen. Im Süden der Gemarkung liegt der Dobrasee. Im Nordwesten umfasst die Schweriner Gemarkung einen Teil des Naturschutzgebiets Linowsee-Dutzendsee. Im Osten verläuft die Markungsgrenze nur wenig westlich des Bugker Sees.

    Erreichbar ist Schwerin von Selchow kommend über die K6746. Die Kreisstraße endet im Ort. Lediglich eine kleinere Straße führt noch zur abgelegenen Kurtmühle, einem Wohnplatz der zu Schwerin gehört.
  • Mikrolage
    Das Verkaufsgrundstück liegt südöstlich der Ortslage des Ortsteils Schwerin, im Randbereich einer größeren Waldfläche und neben einer Bungalowsiedlung. Der Dobrasee liegt ca. 350 m südlich und der Schweriner See ca. 500 m nördlich.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Das Objekt liegt an der öffentlichen, mit Verbundpflaster befestigten Zufahrtsstraße ´Dobrasee´, welche als Rad- und Wanderweg errichtet wurde.

    Trinkwasser und Elektro befinden sich im öffentlichen Straßenraum. Das Grundstück ist nicht an Ver- und/oder Entsorgungsmedien angeschlossen.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.storkow-mark.de
  • Behörde Stadt Storkow (Mark), Rudolf-Breitscheid-Straße 74, 15859 Storkow (Mark), Tel.: 033 678/ 68 411
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 7 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen zwei zusammenhängende Flurstücke mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 1.168 m², bestehend aus den Flurstücken 163 mit 679 m² und 247 mit 489 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Das nicht eingefriedete Grundstück ist überwiegend mit mittelalter Kiefer, mit einer Baumhöhe von ca. 20 m, bestockt. Die Bäume sind teilweise geschwächt mit Totholzausbildung. Der Unterstand besteht aus Spitzahorn und verschiedenen Laubgehölzen.

    Auf dem hinten liegenden Flurstück 163 befindet sich im nördlichen Bereich ein ehemaliges kleines Elektrohäuschen, welches wahrscheinlich durch Mitglieder der (damaligen) Bungalowgemeinschaft errichtet wurde und der Stromversorgung der Bungalowsiedlung diente. Bau- und Genehmigungsunterlagen von dem ca. 1978 massiv errichteten und verputzten Gebäude liegen dem Veräußerer nicht vor. Das Gebäude mit einer Abmessung von ca. 3 m x 1,50 m verfügt über eine Stahltür und wurde mit Wellasbest eingedeckt. Die Einbauten der E.DIS wurden entfernt. Ein stillgelegtes Elektrokabel verläuft noch unterirdisch über beide Flurstücke.

    Im Grundbuch sind in Abt. II für das Flurstück 163 zwei Abstandsflächendienstbarkeiten zugunsten des Nachbarflurstücks 164 und des Landkreises Oder-Spree eingetragen. Der Ersteher des Flurstücks 163 über-nimmt die nicht eingehaltenen Abstandsflächen in einer Breite von ca. 1,23 bis 1,41 m und einer Tiefe von 6,36 m auf seinem Grundstück (Freihaltung von jeglicher Bebauung), die genauen Maße ergeben sich jedoch aus den gesetzlichen Anforderungen der brandenburgischen Bauordnung.

    Die Flurstücke befinden sich im Außenbereich gemäß § 35 BauGB, ein Flächennutzungsplan existiert lt. Angabe des Veräußerers für dieses Gebiet nicht.

    Lt. Denkmalliste des Landes Brandenburg befinden sich die Flurstücke im Bereich zweier Bodendenkmäler, eingetragen in der Denkmalliste des Landes Brandenburg unter den Nr. 90670, Siedlung Urgeschichte, Einzelfund Neolithikum und Nr. 90689, Mühle deutsches Mittelalter, Mühle Neuzeit.

    Das Objekt liegt an der öffentlichen, mit Verbundpflaster befestigten Zufahrtsstraße ´Dobrasee´, welche als Rad- und Wanderweg errichtet wurde.

    Trinkwasser und Elektro befinden sich im öffentlichen Straßenraum. Das Grundstück selbst ist nicht an Ver- und/oder Entsorgungsmedien angeschlossen.

    Der Verkaufsgegenstand wurde nicht durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses besichtigt. Sämtliche Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
3.148 Besucher