Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau

  • Blick auf die Verkaufsfläche und die Straße zwischen beiden Flurstücken - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf die Verkaufsfläche und die Straße zwischen beiden Flurstücken
  • Blick auf Flurstück 12224 aus Südwest - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224 aus Südwest
  • Blick auf Flurstück 12224 aus Nordwest - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224 aus Nordwest
  • Blick auf Flurstück 12224 - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224
  • Blick auf Flurstück 12224 - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224
  • Blick auf Flurstück 12224 - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224
  • Blick auf Flurstück 12224 und Umgebung - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224 und Umgebung
  • Blick auf Flurstück 12224 aus Südost - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12224 aus Südost
  • Straße zwischen den Verkaufsflurstücken - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Straße zwischen den Verkaufsflurstücken
  • Straße zwischen den Verkaufsflurstücken - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Straße zwischen den Verkaufsflurstücken
  • Blick auf Flurstück 12227 und Umgebung aus Nordwest - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12227 und Umgebung aus Nordwest
  • Blick auf Flurstück 12227 - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12227
  • Blick auf Flurstück 12227 aus Nordost - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12227 aus Nordost
  • Blick auf Flurstück 12227 und Umgebung - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf Flurstück 12227 und Umgebung
  • Blick von der Straße
    Blick von der Straße "Fohlenweide" auf Flurstück 12227 aus Südost
  • Ansicht Straße
    Ansicht Straße "Fohlenweide"
  • Blick zum Flurstück 12224 aus Nordwest - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick zum Flurstück 12224 aus Nordwest
  • Blick zum Flurstück 12224 aus Nordwest - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick zum Flurstück 12224 aus Nordwest
  • Blick auf die Mulde und Umgebung - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Blick auf die Mulde und Umgebung
  • Ansicht B184 - Verkaufsfläche links - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Ansicht B184 - Verkaufsfläche links
  • Ansicht B184 - Verkaufsfläche rechts - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Ansicht B184 - Verkaufsfläche rechts
  • Lageskizze - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Lageskizze
  • Lageskizze - Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
    Lageskizze
  • Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau

Auktions-ID 343-0007

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
4.200 EUR *
SP 2.000 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Wald-/Gehölzfläche nahe der ´Mulde´ in Dessau-Roßlau
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    An der B184/Fohlenweide
    06844 Dessau-Roßlau
  • Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 8.977 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Dessau-Roßlau von Dessau, Blatt 15869, Flur 1, Flurstücke 12224 und 12227
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1 nur lastend auf Flurstück 12224: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Erdkabelanlagenrecht) für die Telekom Deutschland GmbH, Bonn.

    Abt. II, lfd. Nr. 2: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Anlage einer Gehölzpflanzung mit Wegerecht) für die BRD (Bundesstraßenverwaltung).

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 1 und 2 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragsfrei
  • Aussage Bauamt
    Lt. Angabe des Veräußerers liegen die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB.

    Des Weiteren teilt der Veräußerer mit, dass ausweislich der Mitteilung der Stadt Dessau-Roßlau an den Veräußerer sich die Flurstücke in der vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt ausgewiesenen Denkmallandschaft „Dessau-Wörlitzer Gartenreich“ und innerhalb der im Denkmalrahmenplan für diese UNESCO-Welterbestätte dargestellten sogenannten Kernzone dieser historischen Kulturlandschaft befinden. Dieser Landschaftsraum ist entsprechend zu erhalten, wobei Grünlandflächen durch eine dauerhafte Grünlandbewirtschaftung offenzuhalten sind. Im Stadtgebiet befinden sich ferner zahlreiche gesetzlich geschützte archäologische Kulturdenkmale, denen jederzeit weitere Flächen zugezogen werden können. Für das Verkaufsobjekt können konkrete Aussagen erst - üblicherweise bei Erd- und Feldarbeiten - bei Beteiligung des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie getroffen werden.

    Die Flächen sind Bestandteil der Zone III des Biosphärenreservats „Mittelelbe“ und des LSG „Mittlere Elbe“, liegen in der NATURA 2000 Kulisse und unterliegen daher dem allgemeinen Verschlechterungsverbot und unterliegen damit in vollem Umfang den Regelungen der NATURA 2000 Landesverordnung.

    Die Flurstücke gehören zu den Schutzgebieten:
    FFH-Gebiet „Untere Muldeaue“
    Vogelschutzgebiet „Mittlere Elbe einschließlich Steckby-Lödderitzer Forst“.

    Das BNatSchG, das NatSchG LSA und die NATURA 2000 Landesverordnung sind entsprechend zu beachten.

    Die Flächen können im Hochwasserfall ganz oder teilweise betroffen sein können und sind teilweise als Hochwasserrisikogebiet gefährdet, eine förmliche Festsetzung als Überschwemmungsgebiet nach § 99 Abs. 1 Satz 3 WGLSA liegt jedoch nach Aussage des Amtes für Umwelt und Naturschutz gegenüber dem Veräußerer nicht vor.
  • Makrolage
    Die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau ist die drittgrößte Stadt Sachsen-Anhalts, über 800 Jahre alt und neben Magdeburg und Halle eines der drei Oberzentren des Bundeslandes. Die Doppelstadt entstand am 1. Juli 2007 durch die Fusion von Dessau und Roßlau.

    Die nächst größeren Städte sind Halle ca. 50 km südlich, Leipzig ca. 72 km südlich und Magdeburg ca. 62 km nordwestlich.

    In Dessau befinden sich, neben diversen Industrie- und Gewerbeansiedlungen, u. a. Sitz des Landesrechnungshofes, des Bundesumweltamtes und der Hochschule Anhalt.

    Dessau-Roßlau liegt inmitten einer ausgedehnten Auenlandschaft beiderseits der mittleren Elbe, sowie an der Mulde, die im Stadtgebiet in die Elbe mündet.

    Durch das südöstliche Stadtgebiet führt die A9. Aufgrund der Roßlauer Elbbrücke war die Stadt schon früh ein Kreuzungspunkt von Handelswegen. So führen heute die B184, B185 und B187 sowie mehrere Landesstraßen durch Dessau-Roßlau.
  • Mikrolage
    Die Verkaufsflächen befinden sich zwischen den Stadtteilen Dessau und Roßlau östlich entlang der B184 südlich der Muldequerung mit der Lagebezeichnungen „An der B184“. Die Flurstücke werden durch die von der Muldebrücke (B184) abgehende Straße Fohlenweide erschlossen und östlich durch diese begrenzt.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Die Flurstücke liegen an einer öffentlichen Verkehrsfläche. Zur medientechnischen Ver- und Entsorgung liegen keine Informationen vor.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.dessau-rosslau.de
  • Behörde Stadtverwaltung Dessau-Roßlau, Zerbster Straße 4, 06844 Dessau-Roßlau, Tel.: 0340/ 204 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen zwei unregelmäßig geschnittene Grundstücke östlich der B184 zwischen Dessau und Roßlau mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 8.977 m², bestehend aus Flurstück 12227 mit 4.571 m² und Flurstück 12224 mit 4.406 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Die Flächen sind dicht bewachsen, der Veräußerer nennt als vorherrschende Gehölzart ca. 35 Jahre alte Roteichen und Stieleichen.

    Die Verkaufsflurstücke liegen südlich der Mulde, die hier weiter westlich in die Elbe mündet. Die Flächen mit unregelmäßigem Höhenprofil werden durch die von der B184 (Brückenzug über die Mulde) abgehende öffentliche Verkehrsfläche Fohlenweide voneinander geteilt. Die „Fohlenweide“ begrenzt die Verkaufsflächen östlich als unbefestigter Weg.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
1.595 Besucher