Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´

  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung mit Hinweisschild Naturschutzgebiet - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf Verkaufsgegenstand und Umgebung mit Hinweisschild Naturschutzgebiet
  • Informationstafel zum Naturschutzgebiet - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Informationstafel zum Naturschutzgebiet
  • Blick auf Verkaufsfläche und Freilandlabor Kaniswall - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf Verkaufsfläche und Freilandlabor Kaniswall
  • Blick auf Straße Am Kaniswall - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf Straße Am Kaniswall
  • Blick Straße Am Kaniswall Richtung Freilandlabor Kaniswall  - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick Straße Am Kaniswall Richtung Freilandlabor Kaniswall
  • Blick auf das Freilandlabor Kaniswall - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Blick auf das Freilandlabor Kaniswall
  • Lageskizze - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Lageskizze
  • Lageskizze - Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
    Lageskizze
  • Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
  • Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´

Auktions-ID 343-0001

Bitte geben Sie jetzt ein Gebot ab.
12.000 EUR *
SP 12.000 EUR
Startpreis

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Wiesenfläche am südöstlichen Stadtrand von Berlin - Bestandteil der ´Gosener Wiesen´
  • Immobilienart Grundstück
  • Adresse
    Am Kaniswall
    12559 Berlin Treptow-Köpenick OT Müggelheim
  • Bundesland Berlin
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 13.914 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Köpenick von Köpenick, Blatt 23439N, Flur 13, Flurstücke 458/297, 502/237 und 503/224
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II, lfd. Nr. 1: Der Eigentümer ist verpflichtet zu gestatten, dass der über das Grundstück längs der auf der Karte des Steuerinspekteur Klein vom September 1882 mit b, d bezeichneten Linie führende Wiesenweg als Fuß- und Fahrweg und der längs der auf der gedachten Karte mit de bezeichneten Linie führende Wiesenweg als Fußweg von dem Eigentümer des Grundstücks Stadt Köpenick Nr. 132 und den Eigentümern aller von letzterem vom 23.10.1882 abzuschreibenden Parzellen sowie von den Angehörigen und Dienstleuten derselben benutzt werden kann. Eingetragen am 08.11.1882.

    Abt. II, lfd. Nr. 2: Ein Wegerecht nach Maßgabe der Urkunde vom 03.05.1933, 07.03.1935 auf den Parzellen 408/237, 409, 410/224, 411/237, zugunsten der jeweiligen Eigentümer der Parzellen 455/297 (Bl. 828), 456/297 (Bl. 829), 458/297 (Bl. 830), 447, 448/241 (Bl. 3666), 449, 450/240 (Bl. 3580), 451, 452/240 (Bl. 2812), 453, 454/240 (Bl. 1907), 254 (Bl. 208), 265 (Bl. 207), 457/297 (Bl. 6004). Eingetragen am 27.02.1936.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 1 und 2 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Verpachtet
  • Aussage Bauamt
    Das Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin teilt im Schreiben vom 19.11.2020 Folgendes mit: Das Objekt befindet sich im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes. Des Weiteren liegt das Objekt in einem Naturschutzgebiet sowie in einem FFH- und SPA-Gebiet. Denkmalschutz besteht für das Objekt nicht.
  • Makrolage
    Berlin ist Bundeshauptstadt und Regierungssitz Deutschlands. Als Stadtstaat ist Berlin ein eigenständiges Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt Deutschlands.

    Treptow-Köpenick - auch die „Grüne Lunge Berlins“ genannt - ist der neunte Verwaltungsbezirk von Berlin und der größte, grünste und wasserreichste Bezirk Berlins mit langer Geschichte und Tradition. Er liegt im Südosten von Berlin. Etwa drei Viertel des Areals bestehen aus Wasser, Wald und Parks. Wegen seiner zahlreichen Wald- und Wasserflächen ist er ein begehrter Wohnort und Ausflugsziel der Berliner. Berlins größter See, der Müggelsee, liegt in der Gegend.

    Der hervorragende Wirtschafts- und Universitätsstandort erlangt mit seinem Innovations- und Technologiezentrum in Adlershof internationale Bedeutung.

    Die A113 und A117 sowie die B96a führen durch den Bezirk. Die S-Bahn-Linien S3, S41, S42, S45, S46, S47, S8, S85 und S9 erschließen den Bezirk für den ÖPNV. Vom Hafen Treptow beginnen Ausflugsfahrten in die Berliner City und in die südöstlichen Ortsteile Berlins.

    Der Ortsteil Müggelheim liegt im Stadtforst südlich des Müggelsees und östlich der Müggelberge.
  • Mikrolage
    Die Flurstücke liegen am südöstlichen Stadtrand von Berlin im Bezirk Treptow-Köpenick, zwischen den brandenburgischen Orten Gosen und Erkner.

    Die Flurstücke sind von einem Feuchtwiesengebiet, den Gosener Wiesen umgeben. Die Gosener Wiesen gehören zum größten zusammenhängenden Naturschutzgebiet von Berlin. Die Landschaft ist ein Mosaik verschiedener Biotope von Trockenstandorten und von der Spree geprägte Feuchtgebiete, die zum großen Teil Niedermoorcharakter tragen. Die Wiesen werden von einem Grabensystem und Altarmen der Spree durchzogen.

    In unmittelbarer Umgebung befinden sich das Freilandlabor Kaniswall, ein außerschulischer ´Grüner Lernort´ für Kita-Gruppen, Schulklassen und Wandergruppen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.berlin.de
  • Behörde Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Alt-Köpenick 21, 12555 Berlin, Tel.: 030/ 902 97 0
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine Wiesenfläche, als Bestandteil der ´Gosener Wiesen´ mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 13.914 m², bestehend aus den 3 zusammenhängenden Flurstücken 502/237 mit 13.670 m², 503/224 mit 160 m² und 458/297 mit 84 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

    Lt. Lageskizze verläuft an der westlichen Flurstücksgrenze der Flurstücke 502/237 und 458/297 ein Wassergraben und im östlichen Bereich quert ein Weg das Flurstück 502/237. Das Flurstück 503/224 stellt eine kleine Böschung dar.

    Der teilweise mit einem Elektrozaun eingefriedete Verkaufsgegenstand ist über einen Nutzungsvertrag bis zum 31.12.2027 unentgeltlich verpachtet.

    Es wird darauf hingewiesen, dass die Flurstücke vermutlich Bestandteil des NATURA-2000 Gebietes Müggelspree-Müggelsee sind.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
644 Besucher