Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein

  • Südlicher Giebel - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Südlicher Giebel
  • Südöstliche Gebäudeseite - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Südöstliche Gebäudeseite
  • Nordöstliche Gebäudeseite - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Nordöstliche Gebäudeseite
  • Innenansicht - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Innenansicht
  • Blick vom Verkaufsgegenstand auf das Schloss Purschenstein - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Blick vom Verkaufsgegenstand auf das Schloss Purschenstein
  • Lageskizze - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Lageskizze
  • Lageskizze - Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
    Lageskizze
  • Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein

Auktions-ID 337-0008

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
7.900 EUR *
SP 1.500 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

11.09.2020
Die Gemeindeverwaltung Neuhausen/Erzgeb. teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 10.09.2020 unter anderem mit, dass der Verkaufsgegenstand im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Mischgebiet liegt. Ferner befindet sich das Objekt im Naturpark Erzgebirge/Vogtland. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2020/2021 nicht an.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Leerstehende Holzscheune mit Blick auf das Schloss Purschenstein
  • Immobilienart Sonstige
  • Adresse
    Purschenstein (nb. Nr. 7)
    09544 Neuhausen/ Erzgebirge OT Neuhausen
  • Bundesland Sachsen
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 578 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Baujahr Ca. 1948, lt. Angabe Veräußerer.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Freiberg von Neuhausen, Blatt 1069, Flurstücke 909 und 912/b
  • Belastungen im Grundbuch
    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.
  • Nutzungsart Leerstehend
  • Aussage Bauamt
    Das Landratsamt Mittelsachsen teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 28.04.2020 u.a. Folgendes mit: Das Landratsamt wurde auf den schlechten Zustand der auf dem Grundstück befindlichen ehemaligen Scheune hingewiesen und wegen der davon ausgehenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung um bauaufsichtliche Prüfung gebeten. Im Rahmen der Ortsbesichtigung durch einen Baukontrolleur der Behörde vom 23.04.2020 wurde festgestellt, dass sich die bauliche Anlage mit einer Längs- und Giebelseite direkt an öffentlichen Flächen befindet. Die durchhängende Firstlinie lässt vermuten, dass perspektivisch mit Einstürzen zu rechnen ist. Betroffen davon wären dann auch die öffentlichen Flächen.
    Die Dacheindeckung (Pappe) ist an einigen Stellen bereits abgefallen. Teile davon wurden auch auf den öffentlichen Flächen beseitigt.
    Der Grundstückseigentümer wird ersucht, geeignete Maßnahmen durchzuführen, um einem weiteren Verfall der Gebäudesubstanz entgegenzuwirken und somit weitere Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwenden. Als kostengünstigste Variante zur Herstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung gemäß § 3 SächsBO muss hier der komplette Abbruch mit Entsorgung favorisiert werden.
    Die untere Bauaufsichtsbehörde behält sich in dieser Angelegenheit weitere Kontrollen und weitergehende behördliche Maßnahmen vor.
  • Makrolage
    Die im Süden des Landkreises Mittelsachsen liegende Gemeinde Neuhausen/Erzgeb. befindet sich in landschaftlich reizvoller Lage im Übergangsgebiet vom Osterzgebirge zum Mittleren Erzgebirge, eingebettet im oberen Flöhatal. Das Gebiet erstreckt sich zwischen der Talsperre Rauschenbach, dem Kohlberg, Klugehübel sowie Schwartenberg und befindet sich im Naturpark Erzgebirge/Vogtland.

    Die Gemeinde ist für das Schloss Purschenstein, als Wintersportort und durch das Nussknackermuseum bekannt. Im Winter laden über 40 km gespurte Loipen und Wege zum Skiwandern ein. Im Sommer bieten die weiten Täler und Wälder des Erzgebirges beste Voraussetzungen für Erholung und Entspannung.

    Die B 171 ist ca. 8 km entfernt.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand befindet sich am nördlichen Ortsrand, angrenzend an das Wohngrundstück Purschenstein Nr. 7. Die Umgebung besteht aus ländlichen Wohngrundstücken sowie Grün- bzw. Gartenflächen.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Nein
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.neuhausen.de
  • Behörde Gemeindeverwaltung Neuhausen, Bahnhofstrasse 12, 09544 Neuhausen, Tel: 037361 159717
  • Besichtigungsverm. Außendienst Das Objekt war zum Zeitpunkt der Besichtigung verschlossen.
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Energieausweis
    Entfällt. Ausnahmetatbestand EnEV.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommt eine leerstehende ehemalige Scheune in Holzständerbauweise mit Natursteinfundament auf zwei zusammenhängenden Flurstücken unregelmäßigen Zuschnitts mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 578 m², lt. Grundbuchangaben.

    Die Scheune, mit einer geschätzten Nutzfläche von ca. 180 m², weist ein undichtes Dach mit Pappdeckung nebst defekten Dachrinnen, eine stark verwitterte und teilweise beschädigte Fassade auf. Einige Bretter der Außenwandverschalung fehlen.

    Aufgrund der hängigen Lage weist das Gebäude unterschiedliche Höhen auf.

    Eine Innenbesichtigung des Gebäudes fand durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht statt. Der Veräußerer weist darauf hin, dass das Objekt nicht mit einer Gebäudeversicherung versichert ist.

    Der Veräußerer weist darauf hin, dass sich seiner Kenntnis nach in der Scheune ein Elektroverteilerkasten für Gebäude auf benachbarten Grundstücken befindet. Über Leitungen, deren Verlauf und Lage liegen keine Informationen vor. Die Scheune selbst besitzt keinen Stromanschluss.

    Die Freiflächen, insbesondere im gebäudenahen Bereich, sind stark verwildert. Innerhalb der Scheune sind geringfügige Müllablagerungen zu verzeichnen.

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Teile der Freifläche in die Nutzung des Gartengrundstücks Purschenstein 7 vertragslos mit einbezogen sind. Es obliegt dem Ersteher hier eine Klärung bzw. vertragliche Regelung herbeizuführen.

    Der Verkaufsgegenstand befindet sich in einem stark sanierungsbedürftigen bis einsturzgefährdeten Zustand. Der Veräußerer hat bislang keine Maßnahmen ergriffen, die dem Verfall der Gebäudesubstanz entgegenwirken und weitere Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abwenden.

    Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und wird im Flächennutzungsplan als Mischgebiet ausgewiesen.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
3.290 Besucher