Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**

  • Lage des Verkaufsgegenstandes an der Markendorfer Hauptstraße - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Lage des Verkaufsgegenstandes an der Markendorfer Hauptstraße
  • Lage des Mobilfunkmastes auf dem Flurstück 32/4 - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Lage des Mobilfunkmastes auf dem Flurstück 32/4
  • Ungefähre Lage des Flurstückes 32/4 (nördlicher Bereich) mit Nachbarbebauung - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Ungefähre Lage des Flurstückes 32/4 (nördlicher Bereich) mit Nachbarbebauung
  • Mobilfunkmast teilweise auf dem Verkaufsgegenstand - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Mobilfunkmast teilweise auf dem Verkaufsgegenstand
  • Umgebung See hinter dem Grundstück - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Umgebung See hinter dem Grundstück
  • Blick die Markendorfer Hauptstraße - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Blick die Markendorfer Hauptstraße
  • Lageskizze - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Lageskizze
  • Lageskizze - Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
    Lageskizze
  • Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**

Auktions-ID 337-0007

Die Auktion ist für dieses Objekt beendet.
Beendet
7.600 EUR *
SP 2.800 EUR
Höchstgebot

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten

  • Standort
    Deutsche Internet Immobilien Auktionen
  • Titel Vertragslos genutzte Gewerbefläche etwa 11 km östlich von Jüterbog **ehemalige Abdeckerei**
  • Immobilienart Sonstige
  • Adresse
    Markendorfer Hauptstraße bzw. B 115
    14913 Jüterbog OT Markendorf
  • Bundesland Brandenburg
  • Land Deutschland
  • Grundstücksgröße 2.652 m², lt. Grundbuchangaben.
  • Grundbuch
    Amtsgericht Luckenwalde von Markendorf, Blatt 451, Flur 7, Flurstück 32/4

    sowie

    Amtsgericht Luckenwalde von Markendorf, Blatt 82, Flur 7, Flurstücke 58 und 29/1
  • Belastungen im Grundbuch
    Blatt 451:

    Abt. II, lfd. Nr. 3, lastend auf Flurstück 32/4: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (110-kV-Leitung Luckenwalde-Petkus) für die E.DIS Aktiengesellschaft.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Blatt 82:

    Abt. II: Keine Eintragungen.

    Abt. III: Keine Eintragungen.

    Der Ersteher übernimmt die eingetragene Dienstbarkeit in Blatt 451, Abt. II, lfd. Nr. 3 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
  • Nutzungsart Vertragslose Nutzung
  • Aussage Bauamt
    Die Stadtverwaltung Jüterbog teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 19.08.2020 unter anderem mit, dass seitens der Behörde laut Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Das Grundstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Grünland. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2020/2021 nicht an.

    Die Untere Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde des Landkreises Teltow-Fläming teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 07.11.2019 u.a. mit, dass das Flurstück 32/4 zu einer ehemaligen Abdeckerei gehört. Für das Flurstück liegen der Behörde bisher keine Angaben oder Hinweise auf relevante Schadstoffbelastungen durch die gewerbliche Nutzung vor. Es besteht kein Handlungsbedarf für Untersuchungs- oder Sanierungsmaßnahmen.

    Die Behörde weist darauf hin, dass auf dem benachbarten Flurstück ein illegales Abfalllager der SQR Sand Quarz Recycling GmbH Markendorf mit über 2.000 t Kunststoffabfällen (z.T. geschreddert) und anderen Abfällen in einer Halle und außerhalb auf einer Freifläche im Altlastenkataster erfasst ist.
  • Makrolage
    Die Kleinstadt Jüterbog im brandenburgischen Landkreis Teltow-Fläming liegt an der oberen Nuthe am Übergang zwischen Hohem und Niederem Fläming.

    Der Ortsteil Markendorf liegt etwa sieben Kilometer östlich von Jüterbog.

    Jüterbog liegt an den Bundesstraßen 101, 102 und 115. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle Ludwigsfelde-Ost an der BAB 10 befindet sich etwa 45 km nördlich, die Anschlussstelle Niemegk an der BAB 9 etwa 35 km westlich von Jüterbog.

    Der Bahnhof Jüterbog liegt an den Bahnstrecken Berlin-Halle, Jüterbog−Röderau sowie Jüterbog-Beelitz und wird von den Regionalexpresslinien RE 3 und RE 4 sowie der Regionalbahnlinie RB 33 bedient.
  • Mikrolage
    Der Verkaufsgegenstand liegt an der B 115 etwa 2,5 km östlich der Markendorfer Waldsiedlung innerhalb einer von Wald umgebenen Industriefläche. Auf Höhe des Verkaufsgegenstandes befindet sich eine parallel zur Straße verlaufende Waldschneise mit Freileitungsmasten.
  • Sanierungsgebiet
    Nein
  • Denkmalschutz
    Keine Angabe
  • Erschließung
    Der Verkaufsgegenstand ist gemeinsam mit dem nicht zum Verkaufsgegenstand gehörenden Nachbarflurstück eingefriedet.
  • Sonstiges
    Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

    Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
  • Internetadresse Gemeinde
    www.jueterbog.eu
  • Behörde Stadt Jüterbog, Markt 21, 14913 Jüterbog, Tel.: 49 3372 46 31 17
  • Besichtigungsverm. Außendienst Das Objekt war zum Zeitpunkt der Besichtigung verschlossen.
  • Besichtigung für Kunden
    Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
  • Vertragsbestandteile
    Die genauen Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

    Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
  • Zusammenfassung
    Zum Aufruf kommen drei teilweise zusammenhängende Flurstücke mit einer Gesamtgrundstücksgröße von 2.652 m², lt. Grundbuchangaben.

    Der Verkaufsgegenstand gehört lt. Auskunft des Landkreises Teltow-Fläming zu einer ehemaligen Abdeckerei und ist gegenwärtig in die Nutzung der umliegenden Flächen integriert und gemeinsam mit diesen eingefriedet.

    Gemäß vorliegendem Kartenmaterial besitzt das Flurstück 32/4 eine direkte Anbindung an die Markendorfer Hauptstraße. Im Straßenbereich des Verkaufsgegenstandes befindet sich jedoch ein Mobilfunkmast mit massivem Betonsockel, der zum Teil auf dem Verkaufsgegenstand und zum Teil auf dem angrenzenden Nachbarflurstück 29/2 im Fremdeigentum steht. Aufgrund der Einfriedung und Lage des Mobilfunkmastes ist der Verkaufsgegenstand straßenseitig nicht zugänglich.

    Der Betreiber dieser Mobilfunkanlage hat dem Veräußerer gegenüber eingeräumt, dass Teile der Anlage, insbesondere der Technikcontainer nebst Einfriedungen auf dem Verkaufsgegenstand stehen und hierfür, solange die Anlage dort steht, eine Vergütung zu zahlen wäre. Der Veräußerer weist darauf hin, dass er hierüber keine Vereinbarung mit dem Betreiber getroffen hat. Die Herbeiführung einer vertraglichen Regelung zur Nutzung des Verkaufsgegenstandes durch den Betreiber der Anlage obliegt dem Ersteher.

    Ferner ist das Flurstück 32/4 im mittleren Bereich durch ein augenscheinlich zu Wohnzwecken genutztes Gebäude überbaut, welches nicht zum Verkaufsgegenstand gehört.

    Das dreieckig geschnittene Flurstück 58 mit einer Größe von 53 m², lt. Grundbuchangaben, grenzt südlich an das Fremdflurstück 60 und ist nur über Flurstücke in Fremdeigentum erreichbar. Augenscheinlich ist das gefangene Verkaufsflurstück in die Nutzung der umliegenden Flächen integriert, vertragliche Regelungen zur Nutzung liegen nicht vor.

    Der Verkaufsgegenstand war zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht zugänglich.

    Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
  • Kontakt
    kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
  • Tags:
2.066 Besucher