Bitte warten...

Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

2 verpachtete Landwirtschaftsflächen zwischen Magdeburg und Lutherstadt Wittenberg

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 200 EUR
Paketinhalt • 1 Objekt

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 322-0011
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Wiesenweg
39264 Zerbst/Anhalt OT Dobritz
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 882 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Zerbst von Dobritz, Blatt 388, Flur 4, Flurstücke 123 und 127
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Verpachtet
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Stadtverwaltung Zerbst/Anh. teilte im Schreiben vom 19.12.2018 dem Veräußerer mit, dass die Flurstücke im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes liegen, Flurstück 123 lt. FNP gemischte Baufläche ´M´ jedoch ohne konkrete Planung - gegenwärtig als Fläche für Landwirtschaft, Flurstück 127 lt. FNP Grünland. Eine Bebaubarkeit richtet sich nach § 35 BauGB. Die Flurstücke eignen sich nicht zur Gewinnung regenerativer Energien. Eine Erschließung mit Straße ist gegeben - sonst. öffentliche Straße ´Wiesenweg´.

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld teilte im Schreiben vom 12.12.2018 dem Veräußerer Folgendes mit: Die Flurstücke befinden sich im Naturpark ´Fläming´ (§ 27). Des Weiteren sind die Flurstücke als ´Gesetzlich geschützte Biotope´ (§ 30) ausgewiesen. Andere Schutzgebiete im Sinne von §§ 23 bis 26, 28 und 29, 32, 33 BNatSchG sind nicht betroffen.

Im Schreiben vom 12.12.2018 teilte der Landkreis Anhalt-Bitterfeld dem Veräußerer mit, dass sich die Flurstücke an Gewässern II. Ordnung, der Grimmer Nuthe (GN001) und dem Graben Untermühlenteich (GN
067) befinden. Bei der Nutzung der Grundstücke sind wasserrechtliche Belange zu berücksichtigen.

Weiterhin teilte der Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Schreiben vom 03.01.2019 dem Veräußerer mit, dass für die Flurstücke keine Altlastverdachtsflächen im Altlastenkataster des Landkreises registriert sind. Schädliche Bodenveränderungen sind für die Fläche derzeit nicht bekannt.

Des Weiteren teilte der Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Schreiben vom 13.12.2018 dem Veräußerer mit, dass sich auf der Liegenschaft weder ein Baudenkmal nach § 2 Abs. 2 Nr. 1 des Denkmalschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (DenkmSchG LSA) noch ein Gebäude in einem Denkmalbereich im Sinne des § 2 Abs. 2 Nr. 2 DenkmSchG LSA befindet. Archäologische Kulturdenkmale sind auf den Flurstücken bislang nicht bekannt geworden.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt teilte in den Schreiben vom 18.12.2018 und 19.12.2018 dem Veräußerer mit, dass sich die Flurstücke südlich des als Baudenkmal entspr. § 2 (2) DenkmSchG LSA erfassten Rittergutes Dobritz befinden. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind die Belange der Bau- und Kunstdenkmalpflege nicht betroffen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind keine archäologischen Kulturdenkmale bekannt.

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld teilte im Schreiben vom 12.12.2018 dem Veräußerer mit, dass die Flächen anhand der zurzeit vorliegenden Unterlagen (Belastungskarten) und Erkenntnisse überprüft wurden. Erkenntnisse über eine Belastung der Flächen mit Kampfmitteln konnten anhand dieser Unterlagen nicht gewonnen werden, sodass davon auszugehen ist, dass bei erdeingreifenden Maßnahmen keine Kampfmittel aufgefunden werden.

Mit Schreiben vom 04.01.2019 teilte der Landkreis Anhalt-Bitterfeld dem Veräußerer mit, dass auf den Grundstücken derzeit keine Baulasten eingetragen sind.

Das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt teilte im Schreiben vom 23.04.2019 dem Veräußerer aus den Bereichen Geologie und Bergwesen Folgendes mit:
Bergbau
Im Bereich der Flurstücke bestehen keine bergbaurechtlichen Beschränkungen, die den Maßgaben des Bundesberggesetzes unterliegen. Hinweise auf mögliche Beeinträchtigungen durch umgegangenen Altbergbau liegen dem Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt für die Flurstücke nicht vor.

Geologie
Der Untergrund im Bereich der Flurstücke ist oberflächennah durch stark humose sandige bis schluffige Schichten geprägt. Es wird empfohlen, standortbezogene Baugrunduntersuchungen vornehmen zu lassen.
Bruttojahresmiete € 39
Bruttojahresmiete Bemerkung , beträgt die Jahresbruttopacht insgesamt für 2 Verträge.
Betriebskostenanteil € 4
Betriebskosten Bemerkung , beträgt die Betriebskostenpauschale insgesamt für 2 Verträge.
Nettojahresmiete € 35
Nettojahresmiete Bemerkung , beträgt die Nettojahrespacht insgesamt für 2 Verträge.
Makrolage
Zerbst/Anhalt ist eine Stadt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Land Sachsen-Anhalt.

Die Kernstadt Zerbst liegt etwa 13 km nördlich der mittleren Elbe, etwa auf halbem Wege zwischen den Städten Magdeburg und Wittenberg.

Durch das Zerbster Stadtgebiet verläuft die Bahnstrecke Biederitz-Trebnitz-Leipzig. Die Stadt liegt an der B 184 (Leipzig-Magdeburg) und der B 187a (Köthen-Zerbst). Die nächstgelegenen Autobahn-Anschlussstellen befinden sich etwa 25 km südöstlich (Dessau-Ost und Coswig an der A 9 München-Berlin) sowie etwa 35 km nördlich (Burg-Ost an der A 2 Berlin-Dortmund).

Der Ortsteil Dobritz liegt ca. 8 km nordöstlich von Zerbst, am Rande des südwestlichen Fläming.
Mikrolage
Die nicht zusammenhängenden Flurstücke liegen am südwestlichen Ortsrand von Dobritz und sind Bestandteil einer größeren Landwirtschaftsfläche.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Gemäß Angabe des Veräußerers liegen Wasser- und Erdgasleitungen im Wiesenweg. Die Erdgasleitung liegt in ausreichender Entfernung von den Flurstücken, so dass der Schutzstreifen die Flurstücke nicht berührt.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-zerbst.de
Behörde Stadt Zerbst/Anhalt, Schloßfreiheit 12, 39261 Zerbst/Anhalt, Tel.: 03923/ 754 0
Besichtigungsverm. Außendienst -
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen zwei verpachtete Landwirtschaftsflächen mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 882 m², bestehend aus Flurstück 123 mit 538 m² und Flurstück 127 mit 344 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

Für beide Verträge beträgt die Jahresnettopacht insgesamt € 35 und die jährliche Betriebskostenpauschale € 4.

An den nördlichen Flurstücksgrenzen verläuft die ´Grimmer Nuthe´. Vernässungen können nicht ausgeschlossen werden. Es fällt eine Gewässerumlage an. Für beide Flurstücke betrug diese für das Jahr 2016 insgesamt 0,74 €.

Die jeweiligen genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 322-0011 - 2 verpachtete Landwirtschaftsflächen zwischen Magdeburg und Lutherstadt Wittenberg

Blick auf Flurstück 127 und Umgebung
Blick auf Flurstück 123 und Umgebung
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
1.630
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...