Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

2 getrennt liegende Flächen südwestlich von Cottbus

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 800 EUR

Auktions-ID 310-0012

Startpreis 800 EUR *  von
Bietagent 0 EUR

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

Objekt-Daten Zuschlag am 25.07.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 310-0012
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Löschener Dorfstraße bzw. südl. Auraser Straße
03116 Drebkau OT Laubst GT Löschen
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße Insgesamt 3.814 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Cottbus von Laubst, Blatt 198, Flur 2, Flurstück 245/5 und

Amtsgericht Cottbus von Laubst, Blatt 197, Flur 2, Flurstück 317/7
Belastungen im Grundbuch
Blatt 197 und 198 jeweils:
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Bisher keine Antwort erhalten.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Die Stadt Drebkau liegt im Landkreis Spree-Neiße in Brandenburg, ca. 15 km südlich von Cottbus und ca. 17 km nordwestlich von Spremberg.

Die B 169 verläuft durch das Stadtgebiet. Bis zur A 15 (Anschlussstelle Cottbus-West) sind es ca. 10 km.

Der Ortskern des Ortsteiles Laubst befindet sich ca. 2 km nordöstlich von Drebkaus Innenstadt und ist über die K 7125 erreichbar. Östlich von Laubst verläuft die Bahnstrecke Großenhain - Cottbus. Die B1 69 führt östlich durch die Gemarkung Laubst.

Der zum Ortsteil Laubst gehörende Gemeindeteil Löschen befindet sich ca. 2 km östlich von Drebkau, Cottbus ist in ca. 7 km erreichbar. Der Gemeindeteil wurde 1973 in die damalige Gemeinde Laubst eingegliedert.
Mikrolage
Das Flurstück 245/5 liegt in Ortsrandlage von Löschen an der Löschener Dorfstraße.

Das Flurstück 317/7 liegt außerhalb der Ortslage von Drebkau in der Gemarkung Laubst ist augenscheinlich über unbefestigte Wege ausgehend von der Auraser Straße erreichbar.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Das Flurstück 245/5 grenzt jedoch an ein Bodendenkmal (Bodendenkmal Nr. 120441 Dorfkern deutsches Mittelalter, Dorfkern Neuzeit).
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Das Flurstück 245/5 wird über die Löschener Dorfstraße erschlossen.

Das Flurstück 317/7 verfügt über keine eigene Zuwegung.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.drebkau.de
Behörde Stadtverwaltung Drebkau, Spremberger Straße 61, 03116 Drebkau Tel.: 035 602/ 562 0
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen 2 getrennt liegende Flurstücke der Flur 2 mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 3.814 m², bestehend aus Flurstück 245/5 mit 634 m² und Flurstück 317/7 mit 3.180 m², lt. Grundbuchangaben.

Das Flurstück 245/5 hat einen schmalen länglichen Zuschnitt und stellt Grünland mit vereinzeltem Baum-/Strauchbewuchs dar.

Lt. Kartenmaterial befindet oder befand sich auf dem Flurstück an der nördlichen Grundstücksgrenze eine Bebauung, welche nicht vom Veräußerer errichtet wurde. Nähere Angaben zu dieser Bebauung liegen dem Veräußerer nicht vor. Fundamentreste von dieser Bebauung können nicht ausgeschlossen werden.

Weiterhin verläuft lt. Kartenmaterial im südlichen Bereich ein Weg teilweise über das Flurstück.

Des Weiteren besteht eine Grenzbebauung vom nördlichen Nachbarflurstück 245/6 bzw. kann auch eine geringfügige Überbauung nicht ausgeschlossen werden.

Das unregelmäßig geschnittene Flurstück 317/7 stellt überwiegend Ackerrand-/ Ödlandfläche und geringfügig Landwirtschaftsfläche dar.

Augenscheinlich wird der landwirtschaftliche Anteil des Flurstücks zusammen mit den angrenzenden Landwirtschaftsflächen vertragslos genutzt. Eine vertragliche Regelung hinsichtlich der Nutzung liegt dem Veräußerer nicht vor.

Gemäß Kartenmaterial verläuft über das Flurstück 317/7 ein kleiner Graben. Vernässungen können nicht ausgeschlossen werden.

Das Flurstück hat keine eigene Anbindung an öffentliches Straßenland und ist augenscheinlich nur über unbefestigte Feldwege und Flurstücke im Fremdeigentum erreichbar. Insofern handelt es sich um ein gefangenes Flurstück ohne gesicherte Zuwegung. Eine dingliche oder privatschriftliche Vereinbarung hinsichtlich der Zuwegung bestehen nicht. Der Meistbietende muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

Laut unverbindlicher Auskunft der Stadt Drebkau gegenüber dem Veräußerer liegen die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB.

Lt. Angaben des Veräußerers grenzt das Flurstück 245/5 an ein Bodendenkmal (Bodendenkmal Nr. 120441 Dorfkern deutsches Mittelalter, Dorfkern Neuzeit) und das Flurstück 317/7 an Bergbau (Abschlussbetriebsplan der LMBV „Werk- und Anschlussbahnen BB“).

Die jeweiligen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 310-0012 - 2 getrennt liegende Flächen südwestlich von Cottbus

Lageskizze
Lageskizze - Flurstück 245/5
Lageskizze 1 - Flurstück 245/5
Lageskizze - Flurstück 317/7
Lageskizze 1 - Flurstück 317/7
  • Tags:
315
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...