Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Grundstück mit Bungalow ca. 9 km südwestlich der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und des Greifswalder Boddens

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 4.600 EUR

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 310-0001
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Sonstige
Adresse Rosenweg 21
17498 Dersekow OT Alt Pansow
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Land Deutschland
Grundstücksgröße 440 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Nicht bekannt.
Grundbuch
Amtsgericht Greifswald von Dersekow, Blatt 328, Gemarkung Alt Pansow, Flur 1, Flurstück 107/1
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche Ca. 60 m² beträgt die Nutzfläche, lt. Angabe des Veräußerers.
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche Ca. 60 m², siehe Nutzfläche.
Gesamtfläche Bemerkung Die Flächenangabe wurde nicht durch ein Aufmaß geprüft.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Gemäß ungeprüfter Aussage des Veräußerers ist das Grundstück gemäß Auskunft der Gemeinde im Flächennutzungsplan als Wohnen - MI ausgewiesen.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Dersekow ist eine Gemeinde im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Sie wird vom Amt Landhagen mit Sitz in Neuenkirchen verwaltet.

Dersekow liegt 8,5 km südwestlich von Greifswald und 19 km südöstlich von Grimmen. Von Ost nach West läuft quer durch die Gemeinde der Fluss Schwinge in Richtung Peene.

Nördlich der Gemeinde verläuft die B 109. Die A 20 verläuft von Südost nach Nordwest diagonal durch das Gemeindegebiet, ist aber nur über die Anschlussstelle Greifswald in 8 km Entfernung erreichbar.

Der Ortsteil Alt Pansow gehört zur Gemeinde Derskow und liegt ca. 9 km südwestlich der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und des Greifswalder Boddens. Hafen und Badestrand in Greifswald-Eldena in ca. 20 km. Die Ostseeinsel Usedom ist ca. 39 km entfernt. Über die Autofähre in Stahlbrode wird die Insel Rügen nach ca. 31 km erreicht. Infrastruktur für den täglichen Bedarf findet sich im 1,5 km entfernten Dersekow bzw. in Greifswald.

B 96 in ca. 8 km. Nächste A 20 AS in ca. 20 km. Eisenbahnfernverkehr sowie Usedomer Bäderbahn in Greifswald.
Mikrolage
Das Grundstück liegt in Ortslage am „Rosenweg“. Eine betonierte Auffahrt vom „Rosenweg“ ist seitlich vom Gebäude angelegt.

Die Umgebung besteht aus ländlicher Wohnbebauung und landwirtschaftlich genutzte Flächen. Vor dem Gebäude steht im Straßenrandbereich eine Straßenlaterne. Das ehemalige Nachbarwohnhaus Rosenweg 22 wurde abgerissen.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Kein Keller.
Fassade
Hauptteil in Leichtbauweise (Holzkonstruktion mit Pressspanplatten), rückseitiger Lageranbau in massiver Ziegelbauweise. Putz mit Farbanstrich, stark verwittert, partiell Risse.
Fenster
Einfache alte Holzfenster, vergittert, sind zu erneuern.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Flachdach mit partiell undichter Bitumenpappdeckung auf Holzkonstruktion, insbesondere am Schornstein undicht.

Kunststoff-Dachrinnen sind teilweise defekt.

Schornsteinkopf ist optisch in Ordnung.
Heizung
Keine nutzbare Heizung. Ein alter Kachelofen im Verkaufsraum, nicht mehr funktionstüchtig.
Sanitär
Keine Installation.
Elektro
Technisch veraltete Installation, sanierungsbedürftig. Stromzähler ist noch eingebaut.
Treppen
Außen Eingangstreppe aus Beton.
Türen
Außen einfache Holztüren, vorn mit vorgesetzter Gittertür, einfache Holztüren innen.
Erschließung
Umfang und Funktionsfähigkeit der alten Erschließung ist nicht bekannt und konnte nicht geprüft werden. Stromanschluss ist noch vorhanden. Wasseranschluss ist abgemeldet, die Wasseruhr ist ausgebaut.
Abwasserentsorgung ist unklar. Vermutlich ist eine Neuinstallation erforderlich.
Sonstiges
Fußboden: Verkaufsraum und ein Lager mit instandsetzungsbedürftigen Holzdielen und altem Linoleumbelag,
1 Lager mit Betonfußboden.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.landhagen.de
Behörde Amt Landhagen, Theodor Körner Straße 36, 17498 Neuenkirchen, Tel.: 03834/ 8951 21
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EneV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Das Objekt ist Bestandteil eines Flurneuordnungsverfahrens. Der Ersteher tritt mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurneuordnungsverfahren ein und muss das bis zu seiner Eintragung im Grundbuch oder bis zur Anmeldung seines Erwerbs durchgeführte Verfahren gegen sich gelten lassen. Alle im Zusammenhang mit dem Verfahren stehenden künftigen Beiträge, Lasten, Vorteile sowie alle Rechte und Pflichten hat der Ersteher für und gegen sich gelten zu lassen. In dem Verfahren können sich Gestalt, Lage und Größe des Grundstücks ändern. Eine Eigentumsumschreibung sowie eine Belastung des Versteigerungsobjektes ist möglicherweise erst nach Abschluss des Verfahrens möglich. Wegen des Verfahrens kann die grundbuchliche Abwicklung längere Zeit in Anspruch nehmen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein lt. Grundbuchangabe 440 m² großes Grundstück, welches mit einem Winkelbungalow bebaut ist.

Das Gebäude wurde ehemals als Verkaufsstelle genutzt. Das Gebäude besteht aus einem in Leichtbauweise errichteten Hauptteil und einem rückseitig massiv errichteten Anbau, welcher als Lagerraum genutzt wurde.

Aufgrund des langen Leerstandes sind im Gebäude Baumängel zu verzeichnen. Die Putzfassade ist stark verwittert und weist partiell Risse auf. Flachdach mit partiell undichter Bitumenpappdeckung auf Holzkonstruktion, insbesondere am Schornstein undicht, die Kunststoff-Dachrinnen sind teilweise defekt. Einfache alte, vergitterte Holzfenster und alte, einfache Holzeingangstüren, vorn mit vorgesetzter Gittertür, alle erneuerungsbedürftig. Keine Sanitärausstattung und nur technisch veraltete Elektroinstallation, keine brauchbare Heizung. Verkaufsraum und ein Lager mit instandsetzungsbedürftigen Holzdielen und altem Linoleumbelag, 1 Lager mit Betonfußboden.

Insgesamt befindet sich das Objekt in einem instandsetzungs-, sanierungs- und modernisierungsbedürftigen Zustand.

Das straßenseitig teilweise eingefriedete Grundstück hat eine Straßenfront von ca. 22,50 m und eine Tiefe von ca. 19 m. Eine betonierte Auffahrt vom „Rosenweg“ ist seitlich vom Gebäude angelegt. Das Grundstück weist Wildwuchs auf.

Im Gebäude ist teilweise noch die ehemalige Ladeneinrichtung vorhanden. Eine Beräumung obliegt dem Ersteher.

Lt. Angabe des Veräußerers wäre gemäß Auskunft des Landkreises eine Nutzung zum Wohnen möglich. Eine Nutzungsänderung bzw. die Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage beim Landkreis zu klären. Die endgültige und verbindliche Nutzungs- bzw. Bebauungsmöglichkeit für dieses Grundstück konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernimmt das Auktionshaus keine Haftung. Ferner wurde durch den Veräußerer die Nutzfläche nicht durch ein Aufmaß geprüft.

Das Grundstück liegt im Bereich eines Flurneuordnungsverfahrens.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 310-0001 - Grundstück mit Bungalow ca. 9 km südwestlich der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und des Greifswalder Boddens

Blick auf Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt Rückansicht
Blick auf Verkaufsobjekt
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht - Detail Dielen im Bereich ehem. Wasserleitung
Straßenansicht und Umgebung - Richtung Verkaufsobjekt
Straßenansicht und Umgebung
Blick auf Badestrand in Greifswald-Eldena
Blick auf Hafen in Greifswald
  • Tags:
5.603
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...