Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Grundstück hinter Wohnbebauung direkt an der Landesgrenze zu Berlin-Frohnau im Stolper Forst

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 500 EUR

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 306-0007
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Lichtungsweg (zu Berlin gehörend)
16540 Hohen Neuendorf OT Stolpe
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 664 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Oranienburg von Stolpe-Süd, Blatt 1409, Gemarkung Stolpe, Flur 5, Flurstück 76
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Stadtverwaltung Hohen Neuendorf teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 24.04.2019 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/ oder Mängel für das Objekt bestehen und dem Amt keine Hinweise für Altlasten und/ oder Bodenkontamination vorliegen. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach im Jahr 2019/20 Erschließungskosten im Sinne des BauGB oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen.

Die Stadt Hohen Neuendorf teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 27.02.2018 Folgendes mit: Der rechtskräftige Flächennutzungsplan (FNP) der Stadt Hohen Neuendorf stellt das Grundstück als Wohnbaufläche dar. Der FNP hat mit der Veröffentlichung im Amtsblatt 10/10 vom 20. Oktober 2001 Rechtskraft erlangt. Die Liegenschaft befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Westbarnim und im FNP ist ein geschütztes Biotop nach § 32 BbGNatSchG nachrichtlich übernommen. Das Grundstück liegt nicht im räumlichen Geltungsbereich eines verbindlichen Bauleitplanes, jedoch gemäß § 35 Baugesetzbuch (BauGB) im Außenbereich.

Hinweis der Stadt: Verbindliche Aussagen zur Bebaubarkeit von Grundstücken können nur im Rahmen der Prüfung eines Bauvorbescheides bzw. eines Bauantrages getroffen werden. Die abschließende Beurteilung über die Bebaubarkeit von Grundstücken obliegt hierbei dem Fachbereich Bauordnung des Landkreises Oberhavel als untere Bauaufsichtsbehörde, der diese im Einvernehmen mit der Stadt erteilt.

Der Landkreis Oberhavel teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 27.02.2018 mit, dass auf dem Grundstück keine Baulast im Baulastenverzeichnis eingetragen ist.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Hohen Neuendorf ist eine Stadt im Landkreis Oberhavel im Land Brandenburg. Die Stadt liegt an der Havel. Seit den 1990ern zählt Hohen Neuendorf zu den am stärksten wachsenden Orten im Berliner Speckgürtel.

Die B 96 durchquert die Stadt von Norden (Oranienburg) nach Süden (Berlin). Außerdem verläuft die B 96a in Richtung Berlin-Blankenfelde durch den Stadtteil Bergfelde. Die nächstgelegenen Autobahnanschlussstellen sind Birkenwerder an der A 10 (nördlicher Berliner Ring) und Stolpe an der A 111.

Hohen Neuendorf liegt an der Berliner Nordbahn sowie dem Berliner Außenring. Auf dem Stadtgebiet von Hohen Neuendorf befinden sich die folgenden Bahnhöfe: S-Bahnhof Bergfelde (b Berlin), S-Bahnhof Borgsdorf, S-Bahnhof Hohen Neuendorf (b Berlin) und Regionalbahnhof Hohen Neuendorf West.

Alle Stadtteile sind durch Buslinien der Oberhavel Verkehrsgesellschaft erschlossen.

Der Radfernweg Berlin-Kopenhagen und der Havelradweg laufen durch die Stadtteile Hohen Neuendorf und Borgsdorf.

Stolpe ist ein Ortsteil der Stadt Hohen Neuendorf. Der Ort grenzt an den nördlichen Rand des Berliner Bezirks Reinickendorf mit den Ortsteilen Berlin-Heiligensee und Berlin-Frohnau.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich im südlichen Randbereich von Hohen Neuendorf, im ehemaligen Grenzstreifen direkt an der Berliner Stadtgrenze (Berlin-Frohnau) und hier angrenzend an den Parkplatz der östlichen Wohnbebauung Lichtungsweg 59 und 61.

Die Umgebung besteht östlich aus Wohnbebauung und westlich aus Waldflächen.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen.

Die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 28.02.2018 unter anderem mit, dass auf dem Grundstück keine Anlagen vorhanden sind.

Die Wasser Nord GmbH & Co. KG teilte dem Veräußerer in den Schreiben vom 20.02. bzw. 21.02.2018 mit, dass sich auf dem Grundstück keine Trinkwasseranlagen der Wasser Nord GmbH & Co. KG und keine Schmutzwasseranlagen der Stadt Hohen Neuendorf Eigenbetrieb Abwasser befinden.

Die e.dis Netz GmbH teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 19.02.2018 unter anderem mit, dass das Grundstück nicht mit Elektroenergie erschlossen ist und sich auf dem Grundstück keine Leitungen und Anlagen des Unternehmens befinden.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.hohen-neuendorf.de
Behörde Stadt Hohen Neuendorf, Oranienburger Straße 2, 16540 Hohen Neuendorf, Tel.: 03303/ 528 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt das dreieckig geschnittene Flurstück 76 der Flur 5 mit einer Grundstücksgröße von 664 m², lt. Grundbuchangabe.

Das leicht geneigte Grundstück ist mit hohen Bäumen, diversen Sträuchern, Gräser und Efeu bewachsen.

Die Bestockung im Oberstand besteht hauptsächlich aus der Baumart Traubeneiche. Vereinzelt tritt die Gemeine Birke auf. Das Alter des Oberstandes wird auf ca. 80 Jahre geschätzt. Im Unterstand stocken nur einzelne spätblühende Traubenkirschen, diese sind ca. 20 Jahre alt. Der Vorrat des Bestandes beträgt insgesamt 293,7 Vfm/ha. Der Bestockungsgrad ist 0,95. Vereinzelt weisen einige Traubeneichen Wasserreißer am Stamm auf. Die Kronen sind relativ schmal, aber dennoch vital.

Das Flurstück trägt die besondere Funktion eines Erholungswaldes Stufe II.

Auf der Fläche befinden sich illegal entsorgte Grünschnittabfälle.

Das Grundstück liegt direkt an einem nicht öffentlichen Transportweg (Privatweg) der für die Holzabfuhr benötigt wird (sog. Abfuhrweg) und lt. Hinweisschild der Berliner Forsten von Fußgängern und Radfahrern auf eigene Gefahr genutzt werden kann. Dieser Weg mündet direkt am Grundstück in den öffentlichen Verkehrsraum (Lichtungsweg) von Berlin. Am Anfang des Weges ist jedoch eine Schranke vorhanden.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt. Sämtliche Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 306-0007 - Grundstück hinter Wohnbebauung direkt an der Landesgrenze zu Berlin-Frohnau im Stolper Forst

Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche
Verkaufsfläche
Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Umgebung
Blick vom Verkaufsobjekt in die Umgebung
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
2.839
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...