Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Vertragsfreie Grünfläche mit über 7.200 m² Grundstücksgröße in Ortsrandlage

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 4.000 EUR

Datenänderung

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 302-0007
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Leppiner Dorfstraße (neben Hausnummer 47)
39619 Arendsee (Altmark) OT Leppin
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 7.205 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Salzwedel von Leppin, Blatt 879, Flur 4, Flurstück 68/4
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Maststandort, Überspannung 15-kV-Freileitung) für die E.ON Avacon AG in Helmstedt.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Stadt Arendsee (Altmark) teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 08.12.2015 unter anderem mit, dass sich das Flurstück im Teilflächennutzungsplan v. 1996 mit der Ausweisung als Wohnbaufläche (W) befindet. Die Stadt weist aber darauf hin, dass jedoch eine Nutzung als Baufläche unwahrscheinlich ist, da sich aus dem Flächennutzungsplan lediglich eine vorbereitende Bauleitplanung ableitet. Für eine Klärung der Flächennutzung ist eine Bauvoranfrage an den Altmarkkreis Salzwedel (Bauordnungsamt) erforderlich. Das Flurstück ist nicht für die Gewinnung regenerativer Energien geeignet. Städtebauliche Auflagen und Denkmalschutz bestehen nicht. Des Weiteren weist die Stadt darauf hin, dass für Planungen, die nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadt Arendsee (Altmark) liegen, eine rechtsverbindliche Auskunft nur von den entsprechenden Behörden (z.B. Landkreis Altmarkkreis Salzwedel) erteilt werden kann.
Die Einheitsgemeinde Stadt Arendsee (Altmark) teilt dem Veräußerer in der E-Mail vom 28.01.2019 mit, dass die Auskunft vom Dezember 2015 nach wie vor aussagekräftig ist.

Der Altmarkkreis Salzwedel teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 22.04.2015 mit, dass das Flurstück zum gegenwärtigem Zeitpunkt in dem nach § 9 BodSchAG LSA geführten Kataster schädlicher Bodenveränderungen und Altlasten (Altlastenkataster) des Altmarkkreises Salzwedel nicht als altlastverdächtige Fläche oder Altlast erfasst ist.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Arendsee (Altmark) ist eine Stadt im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt. Sie wurde 2002 als Luftkurort staatlich anerkannt.

Die Stadt liegt im Norden der Altmark am Südufer des Arendsees, des größten und tiefsten natürlichen Sees in Sachsen-Anhalt. Nur wenige Kilometer entfernt befinden sich das Wendland in Niedersachsen und die Prignitz in Brandenburg.

Arendsee liegt ca. 25 km nordwestlich von Osterburg (Altmark) und ca. 26 km östlich von Salzwedel, an der B 190.

Der Ortsteil Leppin gehört zu Arendsee (Altmark).
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich im östlichen Bereich von Leppin, auf der Südseite der Leppiner Dorfstraße, die als B 190 durch den Ort führt, und hier westlich der Leppiner Dorfstraße 47.

Die Umgebung besteht aus Wohnbebauung sowie Landwirtschafts- und Waldflächen.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Der Wasserverband Stendal-Osterburg (WVSO) teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 04.05.2015 mit, dass das Flurstück derzeit nicht trink- und abwasserseitig erschlossen ist. Die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung ist jedoch am Standort gesichert. Auf dem Flurstück befindet sich ein Abwasserpumpwerk mit den dazugehörigen Leitungen. Bei Abwasserpumpwerken ist im nahen Umfeld mit unvermeidbaren Geräusch- und Geruchsimmisionen zu rechnen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-arendsee.eu
Behörde Stadt Arendsee (Altmark), Am Markt 3, 39619 Arendsee (Altmark), Tel.: 039 384/ 976 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt das Flurstück 68/4 der Flur 4 mit einer Grundstücksgröße von 7.205 m², lt. Grundbuchangabe.

Das Verkaufsobjekt stellt sich als vertragsfreie Grünfläche mit Baumbewuchs im südlichen Grundstücksbereich dar. Auf der Verkaufsfläche befinden sich noch Betonreste.

Gemäß schriftlicher Auskunft der Stadt Arendsee (Altmark) vom 20.05.2011 gegenüber dem Veräußerer war das Grundstück zu DDR-Zeiten im Eigentum der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe (VdgB) und wurde zeitweise als Kartoffelsortierplatz genutzt. In den 60/70er Jahren diente die Fläche als Lagerplatz beim Straßenbau. Vermutlich stammt aus diesen Zeiten der Betonklotz, der sich noch auf dem Grundstück befindet und die befestigte Auffahrt, die heute eine befestigte Straße vermuten lässt.

Direkt auf der Ecke zwischen Bundesstraße und Waldweg (nordwestliche Grundstücksecke) wurden durch den Wasserverband WVSO eine Pumpstation und ein Hydrant sowie dazugehörige Leitungen errichtet. Die Fläche in diesem Bereich wurde gepflastert. Für diese Nutzung erfolgte keine dingliche Sicherung im Grundbuch. Bei Abwasserpumpen ist im nahen Umfeld mit unvermeidbaren Geräusch- und Geruchsimmisionen zu rechnen.

Laut Auskunft der E.ON Avacon verlaufen weiterhin eine nicht dinglich gesicherte Gasleitung sowie eine Niederspannungsleitung etwa entlang der nördlichen Grundstücksgrenze. Im südwestlichen Grundstücksbereich befinden sich ein Mast sowie Freileitungen, welche im Grundbuch dinglich gesichert sind.

Westlich der Verkaufsfläche führt ein unbefestigter Weg vorbei, der von der Leppiner Dorfstraße abzweigt und im nordöstlichen Bereich führt eine führt eine Abfahrt von der Leppiner Dorfstraße auf den Verkaufsgegenstand. Diese Abfahrt führt augenscheinlich weiter über den Verkaufsgegenstand und wird vertragslos als Zuwegung zu den rückwärtigen Landwirtschaftsflächen genutzt.

Zwischen der Leppiner Dorfstraße und dem Verkaufsgegenstand befindet sich das schmale Fremdflurstück 68/5, welches Straßenbegleitgrün darstellt. Somit handelt es sich um ein gefangenes Grundstück, ohne eigene Anbindung an öffentliches Straßenland. Dingliche und/oder privatschriftliche Vereinbarungen hinsichtlich der Zuwegung bestehen nicht. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Eine Besichtigung fand durch das Auktionshaus nicht statt. Sämtliche Angaben wurden durch den Veräußerer übermittelt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 302-0007 - Vertragsfreie Grünfläche mit über 7.200 m² Grundstücksgröße in Ortsrandlage

Verkaufsfläche Richtung Osten und Umgebung
Verkaufsfläche Richtung Südwesten und Umgebung
Verkaufsfläche Richtung Osten und Umgebung
Abwasserpumpe an der nordwestlichen Grundstücksecke
Hydrant
Betonklotz auf dem Grundstück
Verkaufsfläche links und angrenzender Waldweg
Freileitungen im südwestlichen Grundstücksbereich
Verkaufsfläche links und Umgebung
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
1.099
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...