Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Bezugsfreie Doppelhaushälfte in der ´Marinesiedlung´ +++ in ca. 35 min mit dem Regio in Hannover

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 19.000 EUR

Auktions-ID 298-0002

Höchstgebot 19.000 EUR *  von 59B6A1AC

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten Zuschlag am 21.02.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 298-0002
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Marinesiedlung 16 B
29348 Eschede
Bundesland Niedersachsen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 811 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Bis ca. 1938 entstand die Marinesiedlung lt. Angabe des Veräußerers.
Grundbuch
Amtsgericht Celle von Eschede, Blatt 1447, Flur 6, Flurstück 7/34
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche Ca. 85 m²
Wohnfläche Bemerkung , beträgt die Wohnfläche lt. Angabe des Veräußerers. Die Flächenangabe wurde nicht durch ein Aufmaß geprüft.
Gesamtfläche Ca. 85 m²
Gesamtfläche Bemerkung , siehe Wohnfläche.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger
Bisher keine Auskunft erhalten.
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Eschede teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 07.01.2019 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und befindet sich im Geltungsbereich des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Eschede (1976). Es besteht kein Denkmalschutz und auch kein Ensemble- und/oder Milieuschutz. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen gibt es nicht. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.
Makrolage
Eschede ist eine Einheitsgemeinde zwischen Celle und Uelzen, am Rand des Naturparks Südheide, in der Lüneburger Heide. Eschede gehört zum Landkreis Celle in Niedersachsen.

Die Gemeinde liegt ca. 22 km nordöstlich von Celle am Rand eines großen zentralen Waldgebiets mit Verbindung zum Lüßwald und ist mit der Stadt durch die B 191 sowie die Bahnstrecke Hannover-Hamburg verbunden.

Eschede verfügt über diverse Einkaufsmöglichkeiten, Sportgelegenheiten, Ärzte, Grund-, Haupt- und Realschule sowie Kindergärten. Gymnasien befinden sich in Celle oder in Lachendorf.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt etwa 2 km nördlich von Eschede, innerhalb der Marinesiedlung.

Die Umgebung besteht aus Wohnbebauung, einem großen Waldgebiet und Landwirtschaftsflächen.

In der Nähe des Bahnhofs Eschede entstand bis ca. 1938 für die Offiziere und Waffenwarte des sich damals gleichzeitig im Aufbau befindlichen Marinesperrzeugamtes eine Wohnsiedlung mit 16 Doppelhäusern. Von dem Rüstungsbetrieb sind nur noch Fragmente im nahe gelegenen Wald zu erkennen, doch die ´Marinesiedlung´ besteht bis heute als lebendiger Ortsteil von Eschede.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Keller
Unterkellert.
Fassade
Putzfassade, Sockelbereich verklinkert.
Fenster
Teilweise mit Holzfensterläden.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Betondachziegeleindeckung. Das DG ist nicht ausgebaut.

Dachrinnen und Fallrohre aus Zinkblech.

Gemauerte Schornsteine.
Heizung
Ehemals Öleinzelöfen.
Sanitär
Einfachste, veraltete Ausstattung.
Elektro
Veraltete Ausstattung.
Treppen
Holztreppe zum OG, schmale Treppe zum DG.
Türen
Türen aus Holz-Spanplatten in Stahlzargen.
Erschließung
Mit Wasser, Abwasser und Elektro erschlossen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.eschede.de
Behörde Gemeinde Eschede, Am Glockenkolk 1, 29348 Eschede, Tel.: 051 42/ 411 -0
Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Energiebedarfsausweis, Endenergiebedarf 288 kWh/(m²a), Allgemeiner Strommix, Heizöl EL, Bj. 1938, lt. Energieausweis, Energieeffizienzklasse H.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine leerstehende Einfamilien-Doppelhaushälfte mit kleinem Vorgarten und rückwärtiger Gartenfläche in der bis ca. 1938 entstandenen Marinesiedlung.

Grundstücksgröße 811 m², lt. Grundbuchangabe.

Gemäß Angabe des Veräußerers hat das Gebäude eine Wohnfläche von ca. 85 m², bestehend aus im EG Küche, 2 Zimmer, Bad mit Waschbecken und Wanne, ehemals mit Badeofen, und separatem WC sowie Treppenhaus und 2 Zimmer im OG. Das DG ist nicht ausgebaut.

Das Wohngebäude mit rückwärtigem Anbau, ehemals mit Stallfunktion, macht durch die Bauweise einen rustikalen Eindruck. Sämtliche Ausstattung, insbesondere im technischen Bereich, ist auf dem Stand der 50er Jahre und damit veraltet und modernisierungsbedürftig. Insgesamt sind für das Objekt Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen notwendig.

Baum- und Strauchbewuchs ist auf der Gartenfläche zu verzeichnen. Auf dem Grundstück befindet sich ein Carport. Der Veräußerer empfiehlt vor einer Nutzung diesen von einer baufachlich kompetenten Fachkraft in Hinsicht auf Sicherheit bzw. stabile Statik prüfen zu lassen und übernimmt für den v. g. Sachverhalt weder Gewähr noch Haftung.

Des Weiteren befindet sich lt. Angabe des Veräußerers ein alter, stark baufälliger, einfacher Schuppen auf der Verkaufsfläche.

Das Grundstück ist derzeit nur rückwärtig von dem östlich angrenzenden Weg befahrbar. Inwieweit es sich bei dem Weg um eine öffentliche Verkehrsfläche handelt, konnte durch das Auktionshaus nicht geklärt werden.

Lt. Angabe des Veräußerers besteht möglicherweise zum angrenzenden Nachbargebäude keine Brandschutzmauer und es gibt keine Baulasten hinsichtlich der Abstandsflächen.
Dem Ersteher ist bekannt, dass das auf dem Kaufgegenstand befindliche Wohngebäude Marinesiedlung 16 B im Grenzbereich zu dem Nachbargebäude Marinesiedlung 16 A bauzeitlich bedingt möglicherweise nicht über eine Brandschutzmauer verfügt, die den heutigen bauordnungsrechtlichen Anforderungen genügt. Der Ersteher verpflichtet sich daher, auf Anforderung der zuständigen Bauordnungsbehörden auf seine Kosten eine Baulast in das Baulastenverzeichnis der Stadt Eschede eintragen zu lassen, wonach er sich als Eigentümer der Doppelhaushälfte Marinesiedlung 16 B in öffentlich-rechtlicher Hinsicht so zu behandeln lassen hat, als wenn der von ihm erworbene Kaufgegenstand im Sinne des öffentlichen Baurechts zusammen mit dem unmittelbar angrenzenden Grundstück ein Grundstück bildet.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 298-0002 - Bezugsfreie Doppelhaushälfte in der ´Marinesiedlung´ +++ in ca. 35 min mit dem Regio in Hannover

Verkaufsobjekt und angrenzende Bebauung
Verkaufsobjekt
Giebelansicht
Verkaufsobjekt
Verkaufsobjekt (Aufnahme 2017)
Verkaufsobjekt
Innenansicht KG
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Verkaufsobjekt, Blick auf Carport
Blick auf Carport und Schuppen
Blick auf das Grundstück
Blick auf das Grundstück (ältere Aufnahme)
Blick vom Verkaufsobjekt Richtung Straße
Blick in die Straße
Blick in die Straße
Lageskizze
  • Tags:
3.876
Besucher