Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

5 kleine, straßenbegleitende Restflächen in Rees

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 300 EUR

Datenänderung

17.08.2018
Die Stadt Rees teilt dem Auktionshaus für das Flurstück 764 der Flur 10 und das Flurstück 418 der Flur 22 in den Schreiben (Faxeingang 16.08.2018) mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Die Grundstücke liegen nicht im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und nicht im Außenbereich gemäß § 35 BauGB. Die Grundstücke liegen nicht in einem Sanierungs-, Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet und stehen nicht unter Denkmalschutz. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen gibt es nicht. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2018/2019 nicht an. Das Flurstück 764 der Flur 10 befindet sich im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Bebauungsplanes (1. Änderung Rees Nr. 13) mit der Ausweisung als Verkehrsfläche. Das Flurstück 418 der Flur 22 befindet sich im Geltungsbereich rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Grünfläche.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 287-0017
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Emmericher Landstraße und Weseler Landstraße
46459 Rees
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 275 m², lt. Grundbuchangaben.
Baujahr
Grundbuch
Amtsgericht Emmerich am Rhein von Rees, Blatt 376, Flur 22, Flurstück 418, Flur 24, Flurstücke 30 und 32, Flur 10, Flurstück 764 und Flur 8, Flurstück 370
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Wohnfläche Bemerkung
Gewerbefläche
Gewerbefläche Bemerkung
Gesamtfläche
Gesamtfläche Bemerkung
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Schornsteinfeger
Aussage Bauamt
Die Stadt Rees teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 18.07.2017 mit, dass das Flurstück 418 der Flur 22 im Geltungsbereich eines rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 4, 2 Änderung liegt. Der Bebauungsplan setzt für diesen Bereich eine Verkehrsfläche mit besonderer Zweckbestimmung - Lärmschutzwall - fest. Ein entsprechender Ausbau ist erfolgt. Die Flurstücke (Flurstück 30 der Flur 24 und Flurstück 764 der Flur 10) liegen im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Bereich eines gültigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Grünstreifen, Randeingrünung. Die Flurstücke (Flurstück 370 der Flur 8 und Flurstück 32 der Flur 24) liegen im Außenbereich gemäß § 35 BauGB. Der gültige Flächennutzungsplan der Stadt Rees stellt das Flurstück 370 als öffentliche Verkehrsfläche und das Flurstück 32 als Flächen für die Landwirtschaft dar.

Die Kreisverwaltung Kleve teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 11.07.2017 mit, dass für das Flurstück 418 der Flur 22, Flurstück 30 der Flur 24, Flurstück 370 der Flur 8 und Flurstück 32 der Flur 24 in dem geführten Kataster nach § 8 Landesbodenschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen zur Zeit keine Eintragungen vorhanden sind. Das Flurstück 764 der Flur 10 liegt unmittelbar neben dem Altstandort „Ehem. Schrottplatz Proest“ (Az. 69 32 11 -757). Dieser Altstandort wurde im Zuge einer Neubebauung weitgehend saniert, evtl. Restbelastungen gesichert. Ein negativer Einfluss auf das angefragte Grundstück ist durch diesen Altstandort nicht anzunehmen.

Im Schreiben vom 11.07.2017 teilte die Kreisverwaltung Kleve dem Auktionshaus mit, dass im Baulastenverzeichnis von Rees für die Grundstücke kein Baulastenblatt besteht.
Bruttojahresmiete
Bruttojahresmiete Bemerkung
Betriebskostenanteil
Betriebskosten Bemerkung
Nettojahresmiete
Nettojahresmiete Bemerkung
Makrolage
Rees ist eine Stadt am unteren Niederrhein, sie liegt im Nordwesten des Landes Nordrhein-Westfalen und ist eine kreisangehörige Stadt des Kreises Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf. Rees ist Mitglied der Euregio Rhein-Waal.

Die Stadt grenzt im Norden an die Gemeinde Oude IJsselstreek (Provinz Gelderland, NL) und Isselburg, im Osten an Hamminkeln und Wesel sowie im Süden an Xanten und im Westen an und Emmerich am Rhein.

Durch die Autobahnanschlussstelle 4/Rees der A 3 (E 35) etwa 7 km nördlich der Stadt ist Rees an das Autobahnnetz angeschlossen. Im Nordwesten des Stadtgebiets kreuzen sich die B 8 und die B 67.
Mikrolage
Das Flurstück 370 der Flur 8 liegt auf der Nordseite der Emmericher Landstraße, in unmittelbarer Nähe zur Hausnummer 62.

Das Flurstück 30 der Flur 24 befindet sich auf der Südseite der Emmericher Landstraße und neben der Bebauung Emmericher Straße 52/54.

Das Flurstück 32 der Flur 24 liegt auf der Nordseite der Emmericher Landstraße, im Eckbereich ´Zum Lohr´ und hier neben der Bebauung ´Zum Lohr´ 15.

Das Flurstück 418 der Flur 22 liegt auf der Südseite der Emmericher Landstraße, nördlich der Bebauung Adlerstraße 6 und 12.

Das Flurstück 764 der Flur 10 liegt am Übergang der Emmericher Landstraße in die Weseler Landstraße, im Eckbereich Groiner Kirchweg und hier neben der Bebauung Groiner Kirchweg 2 a.
Sanierungsgebiet
Nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Keller
Fassade
Fenster
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Heizung
Sanitär
Elektro
Treppen
Türen
Erschließung
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-rees.de
Behörde Stadt Rees, Markt 1, 46459 Rees, Tel.: 028 51/ 51 -0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesrepublik Deutschland hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesrepublik Deutschland.

((Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.))
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen 5 straßenbegleitende, voneinander getrennt liegende Restflächen mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 275 m², lt. Grundbuchangaben.

Flurstück 370 der Flur 8 mit 7 m²,
Flurstück 30 der Flur 24 mit 54 m²,
Flurstück 32 der Flur 24 mit 20 m²,
Flurstück 418 der Flur 22 mit 101 m² und
Flurstück 764 der Flur 10, mit 93 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

Die Verkaufsflurstücke stellen sich als Grünflächen dar. Bis auf das Flurstück 764 sind die Flächen mit Bäumen bzw. Sträuchern bewachsen.

Das Flurstück 32 ist lt. Kartenmaterial mit der Hecke des angrenzenden Nachbarflurstückes bewachsen. Diese Nutzung erfolgt vertragslos. Dem Veräußerer liegt keine vertragliche Vereinbarung vor.

Die jeweiligen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
Beschreibung
Bemerkung
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 287-0017 - 5 kleine, straßenbegleitende Restflächen in Rees

Lageskizze 1 - Flurstück 764
Lageskizze - Flurstück 764
Lageskizze 1 - Flurstück 418
Lageskizze - Flurstück 418
Lageskizze - Flurstück 370
Lageskizze 1 - Flurstück 370
Lageskizze - Flurstück 30
Lageskizze 1 - Flurstück 30
Lageskizze - Flurstück 32
Lageskizze 1 - Flurstück 32
  • Tags:
1.421
Besucher
Das nächste Objekt wird vorbereitet...